Förster und Feuerwehren in Bereitschaft / Warnung vor Spaziergang

Brandgefahr: Trockener Wald

+
Zigaretten im Wald sind streng verboten – und gerade jetzt wird es im trockenen Wald gefährlich.

kah Stendal/Altmark. Es wird heiß und trocken. Was manche Sonnenliebhaber freuen mag, sorgt im Betreuungsforstamt Nordöstliche Altmark für Besorgnis. Denn im Wald wächst die Feuergefahr. Das Amt hat die Waldbrandgefahrenstufe auf 4 gesetzt.

Das heißt: Vom Spaziergang im Wald wird nun abgeraten, wie es Stefan Kaiser, stellvertretender Kreiswaldbrandschutzbeauftragter, erklärt. „Es herrscht auch wegen des trockenen, heißen Wetters eine sehr, sehr hohe Waldbrandgefahr“, sagt er. Zwei Revierförster seien derzeit permanent in Bereitschaft, auch die Feuerwehren seien stets auf dem Sprung. „Selbst wenn Sie mit dem Auto an einen Stein stoßen, kann das einen Funken auslösen“, so Kaiser. Und dann ist der Waldbrand so gut wie da.

Rauchen im Wald ist eh streng verboten – die Glimm-stängel wirken wie Brennsätze. Obendrein kann es bei der derzeitigen Gefahrenstufe aber auch ohne die Zigarette hochgefährlich im Wald sein, warnt Kaiser.

Von Kai Hasse

Kommentare