Polizei fasst sturzbetrunkenes Pärchen in Stendal / Mann pustet 4,2 Promille / Drogen in der Tasche

Betrunkener Schmuck-Dieb droht mit Elektroschocker

+

mei Stendal. Sturzbetrunken hat ein Pärchen nicht nur Schmuck gestohlen, sondern einer Verkäuferin auch noch mit einem Elektroschocker gedroht.

Bei dem Mann, der 4,2 Promille pustete, und der Frau (3 Promille) wurde später nicht nur das Diebesgut, sondern auch eine kleine Menge Drogen gefunden. Zugelangt hatte das Duo am Sonntag um 17.40 Uhr an einem Verkaufsstand in der Breiten Straße in Stendal. Dort steckte das Pärchen Schmuck aus der Auslage eines Verkaufsstandes ein. Eine couragierte Verkäuferin hatte das beobachtet und wollte den 35-Jährigen und die 33-Jährige zur Rede stellen. Da zog der Mann plötzlich einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker und bedrohte die Verkäuferin damit.

Das Pärchen flüchtete zu Fuß und konnte an der Bruchstraße durch alarmierte Polizeibeamte gefasst werden. Bei der Durchsuchung wurden der Elektroschocker, das Diebesgut und Drogen gefunden und sichergestellt. Nach der Blutentnahme und Personalienfeststellung wurden Beide aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Sie werden sich wegen räuberischen Diebstahls verantworten müssen.

Kommentare