AWA beauftragt Dachdecker / Eifrig: „Zum Biedermeierfest alles gesichert“

Balken stürzt auf Bürgersteig

Vermutlich sind ausgetrocknete Zapfen, die durch den Regen in Bewegung gerieten, Schuld daran, dass ein Kehlbalken der Alten Schule auf die Fabianstraße gestürzt ist. Foto: Eifrig

Werben. Das hätte auch sehr böse enden können: Ein morscher Kehlbalken ist aus der altersschwachen Alten Schule in Werben als zentraler Bestandteil des in zwei Wochen beginnenden Biedermeier-Sommers an der Rückseite des Kirchplatzes aufs Pflaster gestürzt.

„Es war wohl der Regen“, vermutet Werner Eifrig.

Der Vorsitzende des Arbeitskreises Werbener Altstadt (AWA) kämpft seit Jahren um Fördergeld für die lange Zeit geplante Sanierung des Westgiebels. Der Stadtrat hatte erst vergangene Woche die dafür beantragten rund 80 000 Euro abgelehnt, was zu großen Verstimmungen führte. Nun stellt der Sturz des Balkens die Verantwortlichen vor noch größere Herausforderungen. Laut Eifrig sei bereits ein Dachdecker beauftragt, alsbald werde das Gerüst aufgebaut. Die Notreparatur erfolge „so schnell wie möglich“. Ziel sei es, dass alle Arbeiten bis zum Biedermeier-Sommer ab 3. Juli fertig sind.

Von Antje Mahrhold

Kommentare