Bahnhofstunnel: Freigabe mit Verspätung

+

mei Stendal. Mit mindestens vierwöchiger Verspätung wird der Stendaler Bahnhofstunnel am kommenden Donnerstag, 29.  Januar, durch Vertreter der Deutschen Bahn AG und Oberbürgermeister Klaus Schmotz freigegeben.

Wer dabei sein möchte, sollte um 10 Uhr am neuen Zugangsbereich des Tunnels an der Lüderitzer Straße sein. Der Fußgängertunnel, der Stendals Bahnhofsvorplatz mit dem Stadtteil Röxe verbindet, hat 4,1 Millionen Euro gekostet. 2,2 Millionen davon bezahlt die Stadt. Für den Neubau wurden etwa 3000 Kubikmeter Erde bewegt.

Von Ulrike Meineke

Kommentare