Erster Abschnitt: Baustart am Uenglinger / Sackgassen in der Innenstadt

Bagger reißt den Kreisel ein

+
Lockere Steine und welliger Asphalt werden seit gestern beseitigt. Damit haben die Arbeiten im ersten Bauabschnitt mit dem Kreisel am Uenglinger Tor und der Straße Altes Dorf bis zur Höhe Winckelmannstraße begonnen.

Stendal. Stendals dienstältester Kreisel am Uenglinger Tor zeigte sich in der jüngeren Vergangenheit immer faltiger. Dem ausgefahrenen Zustand soll nun ein Ende gesetzt werden.

Gestern nahmen die Bauarbeiten ihren Anfang, die nicht nur die runde Verkehrseinrichtung mit ihren weit ausgefahrenen Spurrillen wieder auf Vordermann bringen sollen.

Lkw-Fahrer müssen besonders auf die Sackgassen achten.

Viele Autofahrer mussten gestern den Rückwärtsgang einlegen und umkehren. Der erste Bauabschnitt lässt gleich mehrere Straßen zur Sackgasse werden. Besonders Lkw-Fahrer werden auf fehlende Wendemöglichkeiten hingewiesen. Scharnhorst-, Uenglinger und Osterburger Straße enden am Kreisel. In die Petrikirchstraße und Winckelmannstraße gelangen Verkehrsteilnehmer lediglich aus südlicher Richtung hinein und hinaus. Und: Die Straße Altes Dorf ist vom besagten Kreisel bis zur Winckelmannstraße – erster Abschnitt – dicht.

Die Uchtstraße im Zusammenspiel mit dem Hoock bilden eine der viel genutzten Umleitungen zur Breiten Straße.

Aus östlicher Richtung ist kommen Radler und Motorisierte noch bis Höhe Winckelmannstraße, können dann aber nur auf der parallel verlaufenden Tempo-20-Strecke zurück in Richtung Breite Straße. Der erste Abschnitt, rund 240 Meter, soll bis zum 26. August fertig sein. Dann geht es auf der Straße Altes Dorf und der Bismarckstraße zwischen der Winckelmannstraße und dem Schützenplatz baulich weiter – etwa 540 Meter sind dies. Diese Strecke – Landesstraße 15 – kostet den Träger, das Land Sachsen-Anhalt, 893 000 Euro. Bis zum 23. September, ein Freitag, sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Bis dahin müssen sich Verkehrsteilnehmer auf Umleitungen einrichten. Wie gestern beobachtet, suchten sich Autofahrer den Weg zur Breiten Straße aus südwestlicher Richtung über die Uchtstraße und den Hoock.

Von Alexander Postolache

Kommentare