Goldbecker nehmen den Besen zur Hand und rücken der künftigen Veranstaltungshalle zu Leibe

Anpacken für´s Plummus-Fest: Einsatz in der Zuckerhalle

+
Jetzt heißt es: Attacke. Die Besen-Truppe macht sich auf den Weg in die Halle, die am 17. September zum Schauplatz des Plummus-Festes werden soll.

kah Goldbeck. Mehrere Goldbecker haben sich am Montag die Pinsel und Besen gegriffen und sind der alten Zuckerhalle in Goldbeck zu Leibe gerückt.

Begleitet vom Mitteldeutschen Rundfunk, hatte Bürgermeister Tosten Dobberkau die Goldbecker animiert mitzumachen: „Fegt alle mit!“ (AZ berichtete). Dabei waren auch Kinder.

Ziel ist es, die alte Zuckerhalle bis zum 17. September so auf Vordermann zu bringen, dass dann das Plummus-Fest dort stattfinden kann. Auch die Kessel für das Fest haben schon ihre Plätze für den Kochwettbewerb eingenommen. Ein Bericht der begleitenden Aktion in Goldbeck vom MDR wird heute Abend ab 19 Uhr im Fernsehen zu sehen sein.

Kommentare