Bernhard Wahliß und Monika Kupfernagel geben sich das Ja-Wort

Wenn Cowboys heiraten

+
Umringt von Freunden, Verwandten und Bekannten feierten Gerat und Sophia Hollenberg alias Bernd Wahliß und Monika Kupfernagel ihre Hochzeit. Das Ja-Wort gaben sich die beiden Bewohner von Cody im nur wenige Meilen entfernten Seehausen.

Bretsch. Großer Auflauf von Westernfreunden gestern in Bretsch und Dewitz: Eine Hochzeit stand an. Bernhard Wahliß trat gestern mit seiner langjährigen Freundin Monika Kupfernagel vor den Standesbeamten im Rathaus Seehausen.

Der 60-Jährige und seine 54-jährige Partnerin kennen sich seit 14 Jahren. Er stammt aus Zerbst, sie einst aus Ribnitz-Damgarten. „Die lange Probezeit ist vorbei, jetzt haben wir es getan“, sagten beide rund eine Stunde nach dem offiziellen Teil. Gefeiert wurde im Dorfgemeinschaftshaus Dewitz, nur rund zwei Kilometer von der Westernstadt Cody entfernt, in der sie seit 2005 als Gerat und Sophia Hollenberg fungieren und den Pony-Express in der kleinen Stadt am Little Big Horn leiten.

Es war 2005, als sich beide in Cody dazu entschieden, Bewohner dieser kleinen Stadt zu werden. Damit war auch klar, dass sie die Hauptwohnung in Bretsch beziehen wollten. „Die Tingelei zwischen den Westerntreffen in Deutschland wollten wir nicht mehr, wir wollten uns hier in Cody einbringen“, sagt Bernhard. Und so kam es. Und er erzählt, dass er viele Jahre in Vietzen bei Hamburg aktiv in der Westernszene war.

Schick gemacht hatten sich beide. Und auch ein Großteil der Gäste hatte sich in Schale geworfen, um ihre Freunde an diesem großartigen Tag zu begleiten. Mit dabei auch Anführer „Buffalo Bill“ mit seiner Louisa Frederici, die beide im normalen Leben Erwin und Astrid Giggel heißen.

Bernhard und Monika werden auch als Ehepaar in Cody leben und weiter mit dafür sorgen, dass das Leben in dieser kleinen, beschaulichen Stadt weitergeht.

Von Harry Güssefeld

Kommentare