Täter stehlen Spendengeld und Lautsprecher

Seehausen: Einbrüche in zwei Kirchen

+
Den Umstand, dass die Seehäuser Petrikirche gerade ein neues Dach bekommt, nutzten die Einbrecher. Sie kletterten über die Rüstung in ein Lüftungsfenster und gelangten so in das Gotteshaus.

mei Seehausen. Jetzt sind nicht einmal mehr die Gotteshäuser sicher vor Einbrechern: Über Pfingsten brachen Unbekannte gleich in zwei Seehäuser Kirchen ein.

Aus einer Spendendose in der Petrikirche wurde Geld gestohlen, außerdem eine 1,20 Meter lange, verchromte Orgelpfeife, die als Spendenbehälter diente. Auch eine Lautsprecheranlage nahmen die Täter mit. Der Kirchengemeinde entstand ein Schaden von ca. 3500 Euro. Ob aus der Salzkirche etwas fehlt, konnte die Polizei gestern noch nicht mit Gewissheit sagen.

In die Salzkirche gelangten die Diebe über ein Toilettenfenster auf der Hofseite, das sie aufbrachen. Alle Schränke in der angebauten Küche wurden durchwühlt. Auch im Lagerraum im Obergeschoss des Gotteshauses machten sich die Täter zu schaffen. Der Einbruch ereignete sich zwischen Samstag 13 Uhr und Pfingstmontag 13.30 Uhr.

Die Pfarrerin von Sankt Petri bemerkte den Einbruch in ihre Kirche am Pfingstsonntag. Irgendwann zwischen Freitag 18 Uhr und Sonntag 10 Uhr müssen die Einbrecher über die Rüstung am Kirchturm geklettert und durch durch ein Lüftungsfenster in das Innere der Kirche gelangt sein. Laut Polizei wurde von dort aus das Türschloss zum Kirchenschiff manipuliert und geöffnet, sodass die Täter auf diese Weise in das Kirchenschiff kamen. Dort brachen sie einen verschlossenen Spendenkasten auf und nahmen das Geld mit, außerdem die Orgelpfeife samt Spendengeld und eine Lautsprecheranlage.

Kommentare