Feuerwehrchef Wolfgang Nieswandt wurde von den AZ-Lesern auf Platz 1 gewählt

„Wir sind alle Sieger!“

Wolfgang Nieswandt, Feuerwehrchef der Hansestadt Salzwedel, wurde von den Lesern der Altmark-Zeitung für sein fast fünf Jahrzehnte währendes ehrenamtliches Engagement zum Wohle aller zum „Mensch 2014“ gewählt.

Wer in Salzwedel das Wort Feuerwehr ausspricht, denkt an Wolfgang Nieswandt. Der 64-Jährige hat sein Leben in den Dienst für andere Menschen gestellt. Wie vielen er geholfen, sie gerettet hat – Wolfgang Nieswandt hat es nie gezählt.

46 Jahre lang war er immer da, wenn die Sirene rief. Und nicht nur dann.

Er ging durchs Feuer: Wolfgang Nieswandt

26 Jahre lang organisierte und führte Nieswandt die Salzwedeler Brandbekämpfer. Kein Feuerwehrhauptmann wurde in der langen Stadtgeschichte so oft von seinen Kameraden wiedergewählt wie Wolfgang Nieswandt. Nur am vergangenen Wochenende nicht. Aus Altersgründen durfte er für dieses Amt nicht mehr antreten. Geschafft hätte er es problemlos, denn seine Wehr vertraut ihm, steht wie ein Mann hinter Wolfgang Nieswandt. Auch, wenn der Chef manchmal nicht ganz einfach ist. Denn, wenn es um seine Feuerwehr geht, marschiert Wolfgang Nieswandt los – im Sturmschritt. Und löst Probleme oft ganz unkonventionell. Die alte Weisheit „Der Mann macht die Dienststelle!“ muss jemand geprägt haben, der Wolfgang Nieswandt kennt.

Alle Kandidaten im Video-Porträt: zur Playlist

Er hat über 3000 Einsätze auf dem Buckel und ist hochdekoriert mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold. Dieses wird für besonders mutiges Verhalten und für das Retten von Menschen aus Lebensgefahr, wenn der Feuerwehrangehörige sich selbst in eigener Lebensgefahr befunden hat, verliehen.

Bilder vom Gala-Abend

"Mensch 2014": Gala-Abend in Salzwedel

Mehr zum Thema

Kommentare