58 Absolventen in den Agrarberufen bekommen ihre Zeugnisse in Salzwedel

„Sie sind die Zukunft des ländlichen Raumes“

+
Die besten Absolventen: Felix Linke (v.l.), Maria-Sophie Wiebelitz, Hanna Bläsi, Johannes Cossmann, Benjamin Peters, Josephine Moog, Christian Eis und Frederic Velmans.

Altmark. „Sie haben den schönsten und wichtigsten Beruf der Erde“, fasste Festredner Tilmann Schwartzkopff vom Bauernbund Sachsen-Anhalt zusammen, was zuvor in anderen Formulierungen rüber gebracht wurde.

In der Turnhalle der Salzwedeler Berufsschule ging es gestern festlich zu. 58 Landwirte, die ihre dreijährige Lehrzeit erfolgreich beendet haben, bekamen ihre Zeugnisse. Die Betriebe, in denen sie die Grundlagen erlernten, befinden sich in den Landkreisen Salzwedel, Stendal, Jerichower Land, Börde und Harz. „Behalten Sie ihre Begeisterung“, gab ihnen Tilmann Schwartzkopff mit auf den Weg. Er unterstrich auch, dass lernen nicht aufhört, sondern kontinuierlich weitergeht. Nach fünf Jahren wird etwa die Hälfte des Wissens nicht mehr aktuell sein.

Die Landwirtschaft befindet sich im stetigen Wandel, derzeit sorgen besonders die Milch- und Getreidepreise für Existenznöte. Trotzdem machte er den Absolventen gestern Mut: „Die Menschen brauche qualitativ hochwertige Nahrungsmittel.“ Es habe aber in der Gesellschaft eine Werteverschiebung gegeben, da nur noch zehn Prozent der Haushaltseinkommen für das Essen ausgegeben werden.

Kreis-Dezernent Eckhard Gnodtke glaubt trotz der Schwierigkeiten daran, dass die jungen Landwirte eine Chance für ihre eigene Zukunft haben. „Sie haben es geschafft. Heute ist Ihr Tag“, motivierte Dr. Ekkehard Wallbaum, Abteilungsleiter im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie.

Vor der abschließenden Freisprechung ergriff Ausbilderin Margret Pieper das Wort: „So wie auf allen Gebieten schreitet auch die Entwicklung unserer Landwirtschaft voran: Traktoren werden übers Feld mit GPS gelenkt, Kühe werden von Robotern gemolken“, so die Pretziererin und ergänzte: „An uns Landwirte als Lebensmittelproduzenten werden vom Verbraucher höchste Ansprüche gestellt. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, brauch man vor allem gut ausgebildete Fachkräfte – wie Sie es nun sind.“

Von Christian Ziems

Die besten Absolventen auf einen Blick

Landwirte aus den Landkreisen Salzwedel, Stendal, Jerichower Land, Bördekreis und Harz.

Die Absolventen mit den besten Notendurchschnitten: Felix Linke (1,14), Maria-Sophie Wiebelitz (1,14 ), Hanna Bläsi (1,59), Johannes Cossmann (1,69), Benjamin Peters (1,69), Josephine Moog (1,74), Christian Eis (1,79) und Frederic Velmans (1,84).

Folgende Ausbilder und Prüfer wurden gestern in der Salzwedeler Berufsschule für ihr zum Teil jahrzehntelanges Engagement ausgezeichnet:  Gerhard Kontzog, Roland Kühl und Erhard Karbe (alles Prüfer) sowie Doris Rodenbeck, Thomas Becker und Gabriele Berkhausen (alles Ausbilder).

Kommentare