Parkplatzbäume behindern Lkw- und Traktorfahrer

Schlechte Sicht beim Abbiegen in Prezier

+
Fahrer von Lkw und Traktoren haben in Pretzier aufgrund der Bäume Probleme, auf die Krangener Straße (B 190) einzusehen. Dasselbe gilt auch für den Abzweig Groß Chüdener Chaussee. Entsprechende Beschwerden liegen dem Ortschaftsrat vor.

Pretzier. In Pretziers Ortsmitte haben es Fahrer von Lkw und Traktoren nicht leicht.

Bäume mit ihrem dichten Laub versperren ihnen mitunter die Sicht, wenn sie mit ihren großen Fahrzeugen – beispielsweise von der Pretzierer Dorfstraße – auf die Bundesstraße aufbiegen wollen. Ortsbürgermeister Herbert Schulze brachte entsprechende Beschwerden während der Ortschaftsratssitzung am Montagabend zur Sprache.

Die Angelegenheit sei bekannt. Diskussionen, wer für die Bäume zuständig ist, habe es bereits vor einem Jahr zwischen Kommune und Landesstraßenbaubehörde gegeben, erinnerte sich Schulze. Da müsse eine Regelung her, befanden auch die Ortschaftsratsmitglieder. Dies soll aber über das Bauamt der Hansestadt laufen.

Ein anderes Problem betrifft die Kanaldeckel auf der Ritzlebener Straße. Diese hätten sich teilweise weit abgesenkt. Fahre ein Auto darüber, klappere es, berichtete Ortschef Schulze weiter. Auch in Brietz und Cheine, wo ebenfalls eine Bundesstraße zentral durch den Ortskern durchläuft, gebe es ähnliche Beschwerden.

Der Pretzierer Ortschaftsrat diskutierte auch über den baufälligen Zustand der Riebauer Straße. Diese wird aufgrund der Sperrung des Bahnübergangs B 190 in der kommenden Woche Teil der Umleitungsstrecke. Eine weitere Belastung für die gepflasterte Fahrbahn, wie die Räte meinten. Auch in dieser Angelegenheit soll das Bauamt vermitteln. Adressat ist das Landratsamt, da es sich um eine Kreisstraße handelt.

Von Jens Heymann

Kommentare