Fußballabteilung mit 97 Mitgliedern

SG Saalfeld 46 feiert 70. Geburtstag

+
In der Saison 1994 / 95 sicherte sich die SG Saalfeld unter Trainer Uwe Haase (r.) den Kreismeistertitel und stieg in die Landesklasse auf. Damals wie heute für die SG am Ball: Holger Obeck (hinten 6.v.l.).

Saalfeld. Die SG Saalfeld 46 feiert am kommenden Sonnabend ihren 70. Vereinsgeburtstag. Höhepunkt der Feierlichkeiten wird ab 18 Uhr die Festveranstaltung auf dem Sportplatz sein.

Die Anfänge des Sports in Saalfeld liegen über 100 Jahre zurück, in der Dorfchronik findet sich eine Urkunde aus dem Jahr 1911 vom Radfahrverein Germania. Das Gründungsdatum des Vereins konnte jedoch bislang nicht ermittelt werden.

Die Geschichte der heutigen Sportgemeinschaft begann 1946, als sich Walter Voß, Hans Schrader, Martin Scheibel und Gerhard Peters auf die (erfolgreiche) Suche nach Fußballern begaben. Da wollten auch die Handballfrauen nicht nachstehen, Reiten und Kegeln erweiterten schnell das Sportangebot. 1951 wurde die SG Vorwärts in SG „Erich Leu“ umbenannt, 1960 erfolgte eine weitere Umbenennung in BSG Traktor Saalfeld.

Das Vereinsleben bestand aber nicht nur aus dem Sport. Preisskat, Tanzveranstaltungen, Ausflugsfahrten und Arbeitseinsätze gehörten dazu. Der Arbeit mit dem Nachwuchs wurde große Aufmerksamkeit zuteil, auch in Hinblick auf das Fortbestehen des Vereins.

Nach 1989 kamen neue Herausforderungen auf den Verein zu: Satzungsänderungen, Sponsorensuche und Werbung, Versicherung, Kontakte nach Niedersachsen, Erweiterung des Sportangebotes, Freundschaft mit polnischen Sportfreunden. Das Ehrenamt und seine Probleme, die gelöst wurden, um den Verein am Leben zu erhalten. Derzeit besteht der Verein unter Vorsitz von Bernd Krüger aus einer Fußballabteilung, der 82 männliche und 15 weibliche Mitglieder angehören, 22 sind Kinder und Jugendliche.

Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass am Sonnabend auch der Fußball in Saalfeld rollen wird, ab 13.30 Uhr beim Spiel der Generationen. Dann wird es auch ein Wiedersehen mit zahlreichen Akteuren aus der Kreismeister-Elf von 1995 geben.

Eine Ausstellung im schmucken Vereinsgebäude, Kutschfahrten und eine Hüpfburg laden zum Verweilen ein. Nach der Festveranstaltung mit Auszeichnungen spielt SMD aus Altensalzwedel zum Tanz auf.

Von Renee Sensenschmidt und Klaus Förster

Kommentare