Salzwedel: Streit zwischen Brandenburger und Berliner eskaliert

Pkw- contra Lkw-Fahrer: Mann (42) von Brummi angefahren

ds Salzwedel. Auf der Kreuzung am Filmpalast in Salzwedel kam es gestern Mittag gegen 13.10 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Auto- und einem Lkw-Fahrer. An deren Ende fuhr der Brummi den Pkw-Fahrer an.

Was war passiert?  Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei ergibt sich folgendes Bild: Der 52-jährige Fahrer des Lkws, ein gelber DAF-Sattelzug, hatte an der Fußgängerampel B71 /Bergstraße den Opel-Fahrer (42) aus Berlin angehupt. Dieses Signal soll der Pkw-Fahrer missverstanden haben, berichtet die Polizei.  Der Berliner soll dann trotz grünem Signal an der folgenden Ampelkreuzung den Lkw bis zum Stillstand ausgebremst haben. Der Lkw-Fahrer aus Brandenburg stieg aus, um den Berliner zur Rede zu stellen. Dabei kam es zum einem lautstarken Wortwechsel. 

Als der Lkw-Fahrer danach wieder in sein Fahrzeug stieg, um weiterzufahren, hat sich nach seinen Angaben der Pkw-Fahrer ihm in den Weg gestellt. Beim Anfahren des Brummis kam es dann zum Zusammenstoß, bei dem sich der 42-Jährige an Schienbein und Kopf leicht verletzte. Er wurde später mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Altmark-Klinikum Salzwedel gebracht. 

Zum genauen Ablauf des Geschehens gibt es widersprüchliche Angaben. Einer behauptet angefahren worden zu sein, der andere gibt an, dass sein Widersacher ihm an das Fahrzeug gesprungen ist. Es wurde eine Anzeige wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung gegen den Lkw-Fahrer aufgenommen.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier Salzwedel, Tel. (03901) 8480 zu melden.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare