Rummel ein voller Erfolg / Schattenseite: Schlägerei und kaputte Scheiben

Nysmarkt: Salzwedeler trotzen Regen und Wind

+
Für die Kleinen war der absolute Höhepunkt des Nysmarktes der Auftritt von Frank und seinen Freunden. Gemeinsam mit Prinzessin Mikidoo und dem Zappeltier stürmten die Jungen und Mädchen am Ende des Konzertes die AZ-Bühne auf dem Marktplatz.

Salzwedel. An vier Tagen stand die Hanse- und Baumkuchenstadt Kopf und konnte während des Nysmarktes 2016 tausende Besucher willkommen heißen.

Bei nicht allerbestem Wetter zeigten die Salzwedeler ein erstaunliches Durchhaltevermögen und nutzten die Angebote und Programme in der Innenstadt voll aus.

Neben gutem Essen, schwungvollen Fahrgeschäften und allerhand Unterhaltung zog auch die Oldtimer- und Trabant-Ausstellung in der Burgstraße viele Interessierte an. Auf zwei Bühnen zeigten Salzwedeler Vereine, was sie tanztechnisch drauf haben und viele verschiedene Bands sorgten für ein abwechslungsreiches Musikangebot. So gab es auf der einen Seite gute Laune, Kinderlachen, Musik für jeden Geschmack und ein buntes Programm in der Hansestadt. Auf der anderen Seite liegen zerbrochene Bierflaschen in der Innenstadt herum, Mülleimer wurden aus der Verankerung gerissen und im Alkoholrausch wurden schnell mal die guten Manieren vergessen.

Zu einer Schlägerei kam es am Sonnabend gegen halb 1 Uhr in der Früh. Vier unbekannte Täter griffen auf der Chüdenstraße einen 17 und einen 20-Jährigen an. Als die vermummten Täter eine herannahende Polizeistreife bemerkten, ergriffen sie Richtung Nicolaiplatz und Altperverstraße die Flucht. Wie die Ordnungshüter mitteilten, setzten die Täter bei der Schlägerei auch Reizgas ein.

Die beiden Geschädigten trugen nur leichte Verletzungen davon und wurden noch vor Ort behandelt. Zu den Hintergründen konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Jugendlicher Übermut sorgten in der Sankt-Georg-Straße für ein aus der Verankerung gerissenes Verkehrsschild. Eine Zeugin konnte am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr eine Gruppe Jugendlicher beobachten, die das Schild malträtierten. Dabei entstand ein Schaden von etwa 150 Euro. Währenddessen wurde in der Neuperverstraße ein Schaufenster beschädigt. Der Schaden, so bezifferten die Beamten, beläuft sich auf über 2500 Euro. 

In allen Fällen wurden die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zu den Vorfällen geben können, sollen sich im Polizeirevier Salzwedel unter Telefonnummer (03 901) 84 80 melden.

Von Katja Lüdemann

Nysmarkt 2016: Der Sonntag

Nysmarkt 2016: Der Sonnabend

Nysmarkt 2016: Nobody Knows auf der AZ-Bühne

Nysmarkt 2016 - Der Freitag

Kommentare