Event womöglich vor dem kompletten Aus

Morddrohung gegen Veranstalter? Simsonrennen in Dessau abgesagt

+
Das 8. Simsonrennen in Dessau wurde abgesagt – es soll Morddrohungen gegen die Veranstalter gegeben haben.

Dessau. Der Aufschrei im Internet war groß, als am späten Freitagabend auf der Facebookseite des Dessauer Simsonrennens bekanntgegeben worden war, dass die Veranstaltung abgesagt werden müsse.

„Aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse sehen wir uns gezwungen das morgige Simsonrennnen abzusagen, da die Sicherheit nicht gewährleistet werden kann“, heißt es dort. Schnell kursierten Gerüchte über Morddrohungen gegen die Veranstalter im Netz. Auf Nachfrage der AZ bei Organisator Jens Freimann wollte dieser eventuelle Bedrohungen weder bestätigen noch dementieren. Auch die Salzwedeler Polizei hielt sich mit Aussagen über Ermittlungsstände bedeckt. Lesen Sie auch: Im Vorjahr gab es eine Bombendrohung beim Simsonrennen in Dessau

Bereits im vergangenen Jahr war die Veranstaltung kurzfristig unterbrochen worden, da Unbekannte mit Bombenanschlägen gedroht hatten. Erst nach dem Spürhunde das Gelände abgesucht hatten, wurde das Rennen mit einiger Verzögerung gestartet.

Wie es nun mit dem Simsonrennen weitergeht, ist unklar. Mitorganisatoren äußerten sich äußerst kritisch über den Verlauf und schlossen auch nicht aus, dass das Event für immer auf Eis gelegt werden könnte.

Von Katja Lüdemann

Bilder aus besseren Zeiten

Simsonrennen Dessau 2010

Kommentare