Gefährliche Körperverletzung: Bierflasche an Kopf

Männertag endet blutig

klü Salzwedel. Ein geselliges Beisammensein unter Freunden am Männertag 2014 endete blutig und mit gefährlicher Körperverletzung.

Im Gericht

Es sollte am 29. Mai vergangenen Jahres ein Ausflug mit Freunden werden. Erst tretbootfahren auf dem Arendsee und anschließend feiern an der Badestelle Schramper Eck.

Doch als der 21-jährige Angeklagte sich in Beziehungsangelegenheiten des Opfers einmischte, eskalierte die Situation. Am Ende musste der 22-jährige Lkw-Fahrer mit einer Platzwunde am Kopf behandelt werden.

Richter Klaus Hüttermann ließ mildernde Umstände gelten. Zum einen durch den alkoholisierten Zustand aller Beteiligten. Es sei nicht auszuschließen, dass das Opfer den Angeklagten zuerst wütend gemacht hätte. Zum anderen konnte nicht zweifelsfrei geklärt werden, ob der junge Landwirt bewusst zugeschlagen habe oder in Folge einer Rangelei. Das Verfahren wurde gegen eine Geldauflage vorläufig eingestellt. Der Angeklagte muss nun innerhalb von zwei Monaten 1000 Euro an den Weißen Ring zahlen.

Von Katja Lüdemann

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare