Entwürfe an der Fassade umgesetzt

Lessing-Schulhaus hat ein neues Gesicht

+
Ergänzt wird das bunte Bild durch ein Zitat von Schul-Namensgeber Gotthold Ephraim Lessing (1729 bis 1781): „Seines Fleißes darf sich jedermann rühmen.“

hob Salzwedel. Neun Monate hat die Vorbereitung gedauert, nun wurden die Entwürfe umgesetzt: Die Fassade der Lessing-Ganztags-Gemeinschaftsschule wurde neu gestaltet. „Wir starten mit einem neuen Gesicht ins neue Schuljahr“, sagt Vize-Schulleiter Thomas Schlicke.

„Anfangs wurden viele Ideen von Schülern, Kollegen und Mitgliedern des Fördervereins gesammelt, sortiert und konkretisiert“, erinnert sich Schlicke an die Findungsphase. Daraus entwickelte sich dann die Idee, alle Fahnen abzubilden, aus deren Ländern Kinder die Lessing-Ganztagsschule besuchen. „Gerade in der aktuellen Situation wollen wir uns zu Integration und Völkerverständigung bekennen und auch nach außen hin darstellen, dass Kinder gemeinsam lernen und voneinander profitieren“, so der stellvertretende Schulleiter. Ergänzt wird das bunte Bild durch ein Zitat von Schul-Namensgeber Gotthold Ephraim Lessing (1729 bis 1781): „Seines Fleißes darf sich jedermann rühmen.“

Für den Pädagogen Thomas Schlicke hat diese Aussage des großen deutschen Dichters bis in die Gegenwart nichts an Bedeutung verloren. Dieser endgültige Entwurf wurde in die Tat umgesetzt und schmückt die Fassade des Schulhauses. Schlicke freut sich vor allem über die Unterstützung des Fördervereins der Schule, der das Umsetzen des Projektes ermöglicht hat.

Kommentare