Landes-Grüne: Salzwedeler Christian Franke an der Spitze

+
Der Salzwedeler Christian Franke wurde zum Landesvorsitzenden der Grünen in Sachsen-Anhalt gewählt.

cz / dpa Salzwedel. Christian Franke wurde zum Vorsitzenden des Landesverbandes Bündnis 90 / Die Grünen Sachsen-Anhalt gewählt. Er bildet mit Susan Sziborra-Seidlitz (Harz) eine Doppelspitze.

„Eine fortlaufende Uminterpretation des Koalitionsvertrages zu Lasten von Klimaschutz, nachhaltiger Landwirtschaft oder einem weltoffenen Sachsen-Anhalt darf und – davon bin ich überzeugt – wird diese Partei nicht zulassen“, sagte der Salzwedeler auf dem Landesparteitag in Magdeburg. Weitere Altmärker wurden gewählt: Cathleen Hoffmann (Regionalgruppe Gardelegen-Klötze) ist Beisitzerin und Angela Ufer (Kalbe) im Bundesfrauenrat.

Christian Franke (23) studiert Politik und Wirtschaft an der Universität Halle-Wittenberg. Bei den Grünen war er zuvor bereits zeitweise als Beisitzer im Vorstand und Schatzmeister. Seit 2014 sitzt er im Stadtrat von Salzwedel. Landesweit bekannt wurde Franke 2014/2015 als Wahlkampfleiter von Oberbürgermeisterin Sabine Danicke (parteilos). Er hatte damals zunächst erfolgreich den äußerst knappen Ausgang der Wahl angefochten, am Ende fehlte dann aber doch eine Stimme. In der Landespartei ist Franke seit 2009 Sprecher für Lesben- und Schwulenpolitik. Zudem engagiert er sich gegen industrielle Tierhaltung und für den Ausbau der Bundesstraße 189 als Alternative zur umstrittenen Autobahn 14.

An seiner Seite im Grünen-Landesvorsitz steht Susan Sziborra-Seidlitz (38). Sie  ist Kreischefin der Grünen im Harz und arbeitet als Krankenschwester in Quedlinburg. Auch wenn ihr durch den Beruf die Sozialpolitik am Herzen liege, sei die Umweltpolitik das zentrale Thema der Grünen, sagte sie in einer Fragerunde vor ihrer Wahl. Die Partei müsse auch unabhängig von Landtag und Regierung deutlich wahrnehmbar sein, forderte sie in ihrer Bewerbungsrede. Sziborra-Seidlitz wurde in Berlin geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Politische Erfahrungen hat sie unter anderem als Stadträtin in Quedlinburg und als Mitglied des Kreistages Harz sammeln können.

Kommentare