Tag der Begegnung im Mehrgenerationenhaus Salzwedel

Für jeden das passende Angebot

+
Vanessa Bathke schminkte Kindergesichter und -hände. Einrichtungsleiter Sebastian Dobras fertigte im Hintergrund fleißig Buttons an. 

Salzwedel. Beim Bunten Tag der Begegnung im Salzwedeler Mehrgenerationenhaus (MGH) stand vor allem eins im Vordergrund: Sich kennen lernen und gemeinsam Spaß haben. „Jeder ist bei uns willkommen“, erläuterte auch Einrichtungsleiter Sebastian Dobras.

Von jung bis alt – für jeden war das passende Angebot für einen gemütlichen Nachmittag dabei.

Die ausländischen Gäste lernten das Kleiderstübchen kennen.

„Es soll kleineren Vereinen außerdem die Möglichkeit geben, sich vorzustellen“, so Dobras weiter. So war in jedem Stockwerk ordentlich was los. Aktion Musik stellte Schlagzeug und Gitarre für die ersten musikalischen Gehversuche zur Verfügung, das Schülerfreizeitzentrum schminkte eifrig Blumenmuster, Schmetterlinge, Katzen und wilde Piraten in Kindergesichter. Die Kreismusikschule unterstützte ebenfalls musikalisch und der Jugendmigrationsdienst ließ sich mit einem Rundgang und einer Diashow bei der Arbeit über die Schulter schauen. „Viele kennen beispielsweise unser Kleiderstübchen gar nicht“, erläuterte Ines Bühnemann vom Jugendmigrationsdienst. Unter der Leitung von Ute Gember gibt es dort Hilfe für Bedürftige in Form von Kleidung. Außerdem konnten, nicht nur ausländische Gäste sondern auch die Einwohner selbst, einmal den Einbürgerungstest ausprobieren.

Ein besonderer Höhepunkt am Freitagnachmittag: Gemeinsam wurde ein kleiner Apfelbaum gepflanzt. „Dann können wir hoffentlich bald eigene Äpfel ernten“, wünscht sich Sebastian Dobras.

Von Melanie Friedrichs

Kommentare