Große Unterschiede zwischen Männern und Frauen bei den Fehltagen

Höchster Krankenstand in Sachsen-Anhalt seit Jahren

+

pi Altmark. Der Krankenstand in Sachsen-Anhalt hat 2015 mit 5,1 Prozent den höchsten Wert seit 16 Jahren erreicht. Das geht aus dem aktuellen DAK-Gesundheitsreport hervor. Danach fehlten Frauen häufiger im Job als Männer.

Ihr Krankenstand lag im vergangenen Jahr 17 Prozent höher. Frauen haben mehr als doppelt so viele Fehltage bei psychischen Erkrankungen, Männer 81 Prozent mehr bei Verletzungen.

Der höchste Krankenstand seit 16 Jahren bedeutet, dass 2015 von 1000 Erwerbstätigen durchschnittlich pro Tag 51 krankgeschrieben waren. Für die meisten Ausfalltage (23,8 %)) waren Muskel-Skelett-Erkrankungen wie Rückenleiden verantwortlich. Auf Platz 2 folgten Atemwegserkrankungen (17 %). Psychische Erkrankungen belegten mit 13,2 % Platz 3.

Kommentare