Renate Meidt aus Kläden überzeugt Jury

Gründerpreis: „Einfach nur machen“

+
Landräte Carsten Wulfänger (l.) und Michael Ziche gratulieren Renate Meidt.

Salzwedel/Stendal. „Ich war sehr ehrgeizig und habe mir gesagt, du musst das einfach nur machen“, berichtet Renate Meidt über ihre Entscheidung für die Selbstständigkeit.

Sie erhielt im Salzwedeler Kulturhaus – für den mehr als positiven Start ihres Logistik-Unternehmens im Bismarker Ortsteil Kläden – den Existenzgründerpreis.

Die beiden altmärkischen Landkreise, vertreten durch die Landräte Michael Ziche (Salzwedel) und Carsten Wulfänger (Stendal) hatten wieder gemeinsam mit der Sparkasse Altmark West zur Verleihung des Wirtschaftspreises Altmark eingeladen. 26 Unternehmen bewarben sich mit ausführlichen Einblicken in ihre Arbeit.

Strahlender Sieger war am späten Abend Georg Stockhammer, der als Geschäftsführer für die Salzwedeler Firma Kraiburg Relastec GmbH den Pokal hochhalten konnte. „Das Preisgeld von 5000 Euro stocken wir noch auf 7500 Euro auf“, verkündete Stockhammer, denn das Geld soll sozialen Zwecken zugutekommen. Die Firma Kraiburg Relastec ist Weltmarktführer bei der Herstellung von elastischen Sporthallenböden.

Auf den zweiten Platz wählte eine Jury die Firma Alstom Lokomotiven Service in Stendal. Ihre Entwicklung einer Rangierlok, die nur 50 Prozent des Kraftstoffs üblicher Rangierlokomotiven verbraucht, überzeugte die Entscheider. Weiterhin stieg das Landwirtschaftliche Unternehmen Tangeln e.G. aufs Siegertreppchen. 26 Unternehmen aus dem Altmarkkreis Salzwedel und dem Landkreis Stendal hatten sich um den Wirtschaftspreis beworben, der zum 12. Mal von den beiden Sparkassen ausgelobt worden ist.

Von David Schröder

Kommentare