Angriff auf dem Radweg nahe der Aral-Tankstelle

Gespräch endet mit Schlägerei

+

mfr Salzwedel. Ein 43-Jähriger wurde in der Nacht zu Sonntag auf dem Fuß- und Radweg in der Nähe der Aral-Tankstelle angegriffen und verletzte sich dabei an Knie und Hand. Zuvor, gegen 3.30 Uhr, hat er sich auf dem Tankstellengelände mit mehreren Personen unterhalten.

Sie versuchten ihn zu provozieren, woraufhin der Geschädigte das Gespräch beendete und ging. Seine Gesprächspartner hielten die Diskussion scheinbar noch nicht für geklärt. Zwei verfolgten ihn und schlugen auf dem Fuß- und Radweg auf den Mann ein. Der stürzte zunächst zu Boden, wehrte sich dann aber und schlug das aggressive Duo mit lauten Rufen und Schreien in die Flucht. Einen der beiden Täter beschrieb der Geschädigte bei der Polizei wie folgt: Der Mann soll aus Kasachstan stammen und hatte einen russischen Akzent. Er ist ungefähr 1,70 Meter groß, hat kurze, leicht gewellte, braune Haare und trug ein weißes T-Shirt. Nun sucht die Polizei Zeugen, die möglicherweise weitere Hinweise geben können. Sie können sich unter Tel. (03 901) 84 80 melden.

Kommentare