Sommerfest mit vielen Stationen

Echter Zwölfkampf an der Comenius-Schule

+
Benjamin Seidel schießt einen Pfeil. Heinrich Filipan vom Kuhfelder SV hat ihm zuvor den Umgang mit dem Bogen gezeigt.

Salzwedel. Die Fünft- bis Siebtklässler der Salzwedeler Comenius-Schule haben gestern ein Dutzend Stationen beim Sommerfest ihrer Schule bewältigt. Das Fest bildet den Abschluss des Schuljahres.

Eine der Stationen auf dem Schulsportgelände ist das Tauziehen. In diesem Duell gewannen übrigens die Mädchen.

Die Aktivitäten verteilten sich auf Hof, Sportanlage und Schulgebäude. Die bestbesuchte Station war das Bogenschießen. Eine lange Schlange bildete sich dort.

Woanders vergnügten sich die Kinder bei Torwandschießen, Gummitwister, Würfeln, Fußball und Karaoke. Jeder besaß zudem einen Zettel mit zwölf Feldern, die bei erfolgreichem Absolvieren einer Station abgestempelt wurden. Diese wurde nach Ende des Sommerfestes eingesammelt und ausgewertet. Wer gut abgeschnitten hat, soll während der kommenden Zeugnisübergabe einen Preis erhalten, hieß es gestern.

Von Jens Heymann

Kommentare