Lindenberg-Fan Dirk Apel und seine Freunde engagierten Udo-Zögling für die Hansestadt

„Deine Cousine“ rockt in Salzwedel

+
Ina Bredehorn, die bereits Erfolge als Vorband von Udo Lindenberg feierte, tritt am 7. Oktober im „Hanseat“ auf.

hob Salzwedel. „Sie hat uns so begeistert, dass wir gesagt haben, ,Deine Cousine’ muss im Hansa auftreten“, sagt Dirk Apel und freut sich, dass er es geschafft hat. Kein Geringerer als Udo Lindenberg hat das hoffnungsvolle Nachwuchstalent unter seine Fittiche genommen.

Dirk Apel vor seinem Udo-Mobil, einem B 1000 im Lindenberg-Design, hat „Deine Cousine“ nach Salzwedel geholt.

„Wenn sie durchstartet wie Silbermond, können wir sie nicht mehr bezahlen“, schmunzelt Apel. Die Karten für das „Cousine“-Konzert im Hansa am 7. Oktober sind im Druck, Vorbestellungen hat Apel schon etliche. Bereits 2014 hat „Deine Cousine“ den Panik-Preis von Udo Lindenberg in Calw bekommen. In diesem Jahr spielten sie während der Rockliner-Tour als Vorband für Udo und gaben eigne Konzert am Pool. Dort sahen und erlebten Dirk Apel und seine Freunde sie. Die vier Salzwedeler Familien sind bekennende Lindenberg-Fans und hatten deswegen die Mittelmeer-Tour mit dem Hamburger Panik-Rocker gebucht.

Von der Sängerin aus Hamburg, die mit bürgerlichen Namen Ina Bredehorn, heißt, waren die Altmärker begeistert. „Wir kannten sie vorher gar nicht“, sagte Apel gestern im AZ-Gespräch. Doch das hinderte die Salzwedeler nicht, „Deine Cousine“ das „Hanseat“ schmackhaft zu machen. „Die holen wir nach Salzwedel“, so Apel, der mit der Sängerin in engem Kontakt steht.

Präsentiert wird die Punkrockerin am 7. Oktober auf der Hansa-Bühne von Torsten Muck aus Kakerbeck. Und der wurde im vergangenen Jahr zum besten Udo-Double gekürt und trat mit dem Panik-Rocker im Olympia-Stadion vor 70 000 Zuschauern auf.

Die für Dirk Apel beste Lindenberg-Coverband „El Paniko“ kommen in diesem Jahr auch noch ins Hana. Der Termin steht ebenfalls schon fest: 26. November. „Die waren vor zwei Jahren schon einmal hier“, ist Dirk Apel, der bereits die Karten dafür in der Tasche hat, immer noch begeistert.

Kommentare