Lebensmitteldiscounter in Magdeburg, Könnern und Coswig im Visier der Landwirte

Bauern protestieren gegen Preise

+
Olaf Feuerborn, Präsident des Bauernverbandes Sachsen-Anhalt, sprach gestern vor demonstrierenden Landwirten, darunter 29 aus dem Altmarkkreis, in Magdeburg.

Salzwedel / Magdeburg /Könnern / Coswig. Bauern aus dem gesamten Land, darunter 29 aus dem Altmarkkreis, haben gestern vor dem Logistikzentrum des deutschen Lebensmitteldiscounters Norma in Magdeburg-Rothensee gegen dessen Preispolitik demonstriert.

Olaf Feuerborn, Präsident des Bauernverbandes Sachsen-Anhalt, übergab zudem an einen Mitarbeiter eine Protestnote. Zwei weitere Kundgebungen gab es unterdessen in Könnern sowie in Coswig. Die Kundgebung dauerte eine halbe Stunde.

Die Landwirte stören sich an der Preisentwicklung ihrer Produkte. So koste ein Kilogramm Milch auf dem Markt nur noch 25 Cent, deutlich weniger als die 37,5 Cent von vor drei Jahren. „Das reicht nicht aus, um wirtschaftlich zu arbeiten“, sagte Kreisbauernverbandsgeschäftsführerin Annegret Jacobs gegenüber der AZ. Seit September 2015 haben nach Verbandsangaben 25 Milcherzeuger ihre Arbeit eingestellt.

Die Landwirte fordern die großen Lebensmittelhändler auf, auf Lockangebote zu Grundnahrungsmitteln zu verzichten. Die Niedrigpreisstrategie sowie der Missbrauch ihrer Marktmacht gefährde die Landwirtschaft in Deutschland, heißt es weiter in der Protestnote.

Von Jens Heymann

Kommentare