Ende Mai war anvisiert / Stadtrat soll über Starttermin entscheiden

Wollweberstraße in Salzwedel: Baubeginn wird verschoben

+
Die gefällten Bäume schlagen wieder aus: Die Wollweberstraße soll von Grund auf neu gestaltet werden. Wann genau ist aber unklar. Der Stadtrat soll dies am 22. Juni entscheiden.

Salzwedel. Die Bäume wurden bereits vor Monaten gefällt, Straßenbauer sollten mit dem Sanieren der Wollweberstraße Ende Mai beginnen. So der Plan, der sowohl bei der Einwohnerversammlung als auch bei verschiedenen Ausschüssen immer wieder vorgestellt wurde.

Doch wie eine Nachfrage der Altmark-Zeitung bei der Stadtverwaltung ergab, verschiebt sich einiges. Im Mai wird definitiv nicht mit dem Ausbau begonnen.

Als Grund wurde seitens der Stadt genannt, dass noch ein Punkt fehlt. Und zwar ein Beschluss des Stadtrates, der festlegt, wann es an der Wollwerberstraße losgehen soll. Das Gremium soll sich am 22. Juni damit beschäftigen. Dabei geht es auch um die Große Pagenbergstraße. Dort ist der Sanierungstermin ebenfalls noch offen.

Anlieger, die sich bereits auf veränderte Parksituationen eingestellt haben, müssen sich also gedulden. Was die Wollweberstraße angeht, gab es vom Bauamt eigentlich klare Informationen für die Anleger. Als Bauzeit wurde bei der Versammlung noch der Zeitraum zwischen Mai 2015 und Mai 2016 genannt. Der Abschnitt von der Mittelstraße bis zur Katharinenkirche sollte bis zum September offen gehalten werden. Danach hätten Anwohner auch dort ihre Grundstücke nicht mehr mit dem Auto erreicht. Als mögliche Parkalternativen wurden die umliegenden Straßen sowie der Bereich rund um das Kulturhaus genannt.

Im Vorfeld gab es bei der Wollwebestraße immer wieder Diskussionen über die Pläne. Salzwedeler kritisierten zum Beispiel, dass die neue Straße aus sieben verschiedenen Materialien besteht. Das Bauamt verteidigte das Konzept immer wieder. Einige Fragen konnten aber bereits im Vorfeld geklärt werden. So soll während der Bauzeit keine Reinigungsgebühr kassiert werden. Was den Abfall angeht, gilt es Standorte für die verschiedenen Tonnen einzurichten. Dort können diese dann hingebracht werden.

Von Christian Ziems

Kommentare