Ferkel, Lämmer, Zicklein und Küken in Salzwedel / Namen für Nachwuchs gesucht

Babyboom im Salzwedeler Tierpark

+
Kuschelzeit im Schweinestall: Zehn kleine Ferkelchen suchen bei Mama Friedel wohligwarme Nestwärme.

klü Salzwedel. Eine gut gefüllte Kinderstube gibt es – passend zu Ostern – im Salzwedeler Tierpark. Ferkel, Zicken und Lämmer toben durch die Gehege. Lautstark geht es im Büro zu. Dort hocken 31 flauschige Küken unter der Rotlichtlampe und schimpfen vor sich hin.

Die pechschwarzen Osterlämmchen haben die Ruhe weg und zeigen sich von den aufgeregten Besuchern völlig unbeeindruckt.

Sattelschweindame Friedel freut sich seit einer Woche über ihren fünften Wurf. Zehn Ferkel tummeln sich im Stall und fühlen sich bei ihrer Mama sauwohl, während Eber-Papa Eberhard im Freiluftgehege entspannt. „Zwei der Ferkel bleiben zu Zuchtzwecken im Tierpark“, so Chef Jens-Olaf Schawe. In ein paar Tagen dürfen die Kleinen ins Freie und ihr erstes Schlammbad nehmen. Für das Shooting mit den Zicklein auf den Armen von AZ-Volontärin Melanie Friedrichs hechtet Jens-Olaf Schawe über den Rasen und schnappt sich die Racker. Die gut eine Woche alten pechschwarzen Lämmchen frühstückten in der Zwischenzeit und waren von der Hektik völlig unbeeindruckt. „Namen haben die Ferkel, Lämmer und Zicken nicht“, gibt Leiter Schawe zu. „Vielleicht wissen ja die Salzwedeler schöne Namen für unseren Zuwachs?“

Kommentare