Natur schonen und Kosten sparen

Altmarkkreis: 34 Prozent mit Solarenergie

+
Die neue Turhalle des Jahn-Gymnasium wurde ebenfalls mit einer Photovoltaikanlage ausgerüstet. Der Kreis produziert immer mehr erneuerbare Energien.

Salzwedel. Die Sonnenkraft bringt derzeit nicht nur Menschen zum Schwitzen sondern auch Solarnanlagen zum Laufen. Der Altmarkkreis setzt für seine eigenen Immobilien seit 2012 konsequent auf die erneuerbare Energie.

Laut einer aktuellen Statistik der Verwaltung produzierten die Anlagen im vergangenen Jahr rund 473 000 Kilowattstunden. Damit konnten rund 34 Prozent des Gesamtstromverbrauchs aller kreiseigenen Gebäude gedeckt werden. Energie, die der Altmarkkreis nicht von einem Unternehmen einkaufen muss und somit regelmäßige Kosten spart.

Ein Ziel, dass der Salzwedeler Bürgerbund auch für städtische Gebäude als lohnenswert ansieht. Immer wieder wird moniert, dass es noch keine Solaranlagen auf den Dächern gibt. Damit könnten Energiekosten gesenkt und die klamme Stadtkasse entlastet werden.

Der Altmarkkreis hat inzwischen sechs Anlagen. Diese befinden sich auf folgenden Schulgebäuden: Sporthalle Lessing Ganztags-Gemeinschaftsschule, Berufsschule, Pestalozzi-Lernbehindertenschule, Sporthalle Jahn-Gymnasium (alle in Salzwedel), Geschwister Scholl Gymnasium Gardelegen und der Sekundarschule Beetzendorf. Die ältesten Anlagen laufen seit Juli 2012. Auch der Naturschutz spielt dabei eine Rolle. Bis zum Ende des vergangenen Jahres konnten rund 960 000 Tonnen CO2 eingespart werden. An der Spitze steht dabei das Geschwister Scholl Gymnasium Gardelegen. Allein dort sind es 321 000 Tonnen. Die Gesamtenergieleistung liegt dort bei 151 000 Kilowattstunden.

Der größte Part des Immobilienbestandes machen übrigens Bildungseinrichtungen (32 Gebäude) aus. Darunter sind allein neun Schulsporthallen. Hinzu kommen ein Wohnheim, Gemeischaftsunterkünfte (Asylbewerber), Feuerwehrtechnische Zentralen, Kreisstraßenmeistereien, Verwaltungsgebäude, Jobcenter und Museen. Das einzige Objekt außerhalb des Altmarkkreises befindet sich auf Rügen. Dort wird das beliebte Kinderferienlager Gager unterhalten.

Von Christian Ziems

Kommentare