2015 gab es bislang ein Plus

Hoffen auf Rekordjahr im Tourismus: Altmark trotzt der Flaute

+
Die BUGA lockt seit April viele Besucher nach Havelberg und in die Region.

Altmark. Trotz des mäßigen Jahresauftakts für Sachsen-Anhalts Fremdenverkehrswirtschaft bleibt Mandy Hodum, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Altmark, gelassen. Mit einem Einbruch für die hiesige Branche rechnet sie im Jahresvergleich nicht.

Im Gegenteil: „Für 2015 steuern wir ein erneutes Rekordergebnis an. “.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden in Deutschland von Januar bis März 76,6 Millionen Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben ab zehn Betten und auf Campingplätzen gezählt. Das ist ein Plus von 4,7 Prozent. Während andere Bundesländer ebenfalls zulegten, sank die Zahl der Übernachtungen in Sachsen-Anhalt leicht um 0,1 Prozent auf 1,25 Millionen. Das größte Minus musste mit 5,7 Prozent die Region Magdeburg verzeichnen. In der Altmark wurde dagegen sogar ein Übernachtungsplus von 0,8 Prozent registriert. [...]

Von Christian Wohlt

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Kommentare