Alte Kollwitz-Schule: Quartier für 200 Flüchtlinge

+

hob Salzwedel. Ab Mitte nächsten Jahres könnten etwa 200 Flüchtlinge in die ehemalige Käthe-Kollwitz-Schule in Salzwedel einziehen. Die zuständigen Stellen im Altmarkkreis wissen nicht mehr wohin mit den Asylsuchenden, da immer mehr kommen, als erwartet.

Die Verhandlungen mit dem Kollwitz-Eigentümer laufen. Dieser würde das Haus umbauen und vermieten. Gegenwärtig wird über einen Fünf-Jahres-Vertrag diskutiert.

Von Holger Benecke

Einen umfangreichen Artikel dazu lesen Sie am Dienstag im E-Paper und in der Printausgabe der Altmark-Zeitung.

Kommentare