Wechselbad der Gefühle: Salzwedeler aus dem EM-Häuschen

Alle lieben Hector

+
Peggy (fast schwarz), Uta (rot) und Sabine (gold) feierten in Salzwedel ihre siegreiche Deutschland-Elf.

Bordeaux / Altmark. Deutschland steht im Halbfinale der Fußball-Europameisterschaft. Das DFB-Team besiegte Italien mit 7:6 nach Elfmeterschießen. Auch in der Altmark verfolgten zahlreiche Fußball-Fans dieses Spiel und gingen durch ein Wechselbad der Gefühle.

In der Fußball-Kneipe „Grüne Laterne“ in Salzwedel lagen beim Elfmeterschießen die Nerven blank, waren zum Zerreißen gespannt. Die klare Pro-Deutschland-Fangemeinde war zeitweise der Verzweiflung nahe. Da weder das Spiel noch die Verlängerung eine Entscheidung gebracht hatten, war die Luft im Tresenstadion vor der Großbildglotze mit purer Elektrizität aufgeladen, die Spannung kaum auszuhalten. Bei jedem deutschen Tor schnellten die Adrenalinwerte in die Höhe. Gegentore und verschossene Elfmeter sorgten für so manchen verzweifelten Biss in den Deutschlandschal. Die Angst vor einer vorzeitigen Heimfahrt des Weltmeisters war riesengroß.

Denn der Klassiker Deutschland gegen Italien war nichts für schwache Nerven. Mesut Özil (65.) brachte die DFB-Elf in Führung, per Handelfmeter glich Bonucci (78.) für die Italiener zum 1:1 aus. Weitere Tore fielen nicht und so wurde dieses Spiel im Elfmeterschießen entschieden, das die Dramatik auf den Höhepunkt trieb. 18 Spieler mussten an den Elfmeterpunkt, sieben Schützen scheiterten. Dann traf Jonas Hector zum 7:6 und besiegte damit den „Italien-Fluch“, denn seit 1970 konnte keine DFB-Auswahl bei einem EM- oder WM-Turnier gegen die Südeuropäer gewinnen.

In der Salzwedeler Fußballkneipe brach die Stimmung alle Dämme. Minutenlanger frenetischer Jubel, Umarmungen, Küsse. Dann wurden die Seidel geschwungen und auf den deutschen Sieg getrunken. Die Salzwedeler feierten ihre Helden. Allen voran die weibliche Fan-Gemeinde – angeführt von Peggy, Uta und Sabine – die vor allem Augen für Boateng hatte. Doch nun ist Hector ihr Favorit. Sport

Kommentare