Lkw kollidiert mit Ford Fiesta – Frauen (60 und 55 Jahre alt) sterben

Pkw übersehen? Zwei Tote nach Verkehrsunfall auf der B189

+
Die im Pferdeanhänger untergebrachte Stute und ihr Fohlen haben den Unfall unbeschadet überstanden. Die Tiere wurden kurzfristig auf einem Gut in Krumke untergebracht.

mdk Osterburg. Zwei Menschen starben am Freitagnachmittag gegen 15.20 Uhr bei einem tragischen Verkehrsunfall auf der B189 im Landkreis Stendal. Das ist passiert: Der 27-jährige Fahrer eines Lkws aus Tschechien war laut Polizei die B189 aus Wittenberge in Richtung Osterburg unterwegs.

Der Lkw aus Tschechien. Der 27-jährige Fahrer wurde nur leicht verletzt.

Auf Höhe der Abfahrt Behrend beabsichtigte ein in die gleiche Richtung fahrender Ford Fiesta nach links abzubiegen. Dieses übersah der 27-Jährige offenbar, es kam zum Zusammenstoß. Der Lkw kollidierte mit dem Fiesta einer 60-Jährigen. Der Ford wurde durch den Aufprall in den Gegenverkehr geschleudert und prallte dort mit einem entgegenkommenden Ford Mondeo samt einem Pferdeanhänger zusammen, wobei sich der Mondeo in der Beifahrerseite des Ford Fiestas verkeilte. Die Fahrerin und ihre 55-jährige Beifahrerin des Fiestas verstarben noch an der Unfallstelle, der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus Seehausen verbracht.

Der 62-jährige Ford-Mondeo-Fahrer aus Mecklenburg-Vorpommern sowie die beiden 35- und 32-jährigen Insassen erlitten einen Schock, wurden laut Bericht aber nur leicht verletzt. Die im Pferdehänger untergebrachte Stute und ihr Fohlen haben den Unfall unbeschadet überstanden. Die Tiere wurden kurzfristig auf einem Gut in Krumke untergebracht.

An den beiden Pkw entstand nach Polizeiangaben wirtschaftlicher Totalschäden von insgesamt 21.000 Euro, der Schaden am Pferdeanhänger wird mit 2.500 Euro geschätzt. Am Lkw entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro.

Kommentare