Pfarrer Födisch öffnet Meseberger Kirchentür und gratuliert zum eisernen, diamantenen und goldenen Jahrestag / Herbert Hugow feiert sogar Gnadenfest

Den Segen erneuert: Ein bewegender Moment für 23 Jubelkonfirmanden

+
Das Jubiläum der Konfirmation und in einem Fall der (katholischen) Firmung ist mit einem Gottesdienst gefeiert worden.

tz Meseberg. Für 23 Jubelkonfirmanden hat sich gestern Nachmittag in Meseberg die Kirchentür geöffnet. Herbert Hugow hatte den feierlichen Segen als Jugendlicher 1946, also vor sieben Jahrzehnten, erhalten.

Pfarrer Jens Födisch und Gemeindekirchenratsvorsitzende Renate Kleszcz gratulierten ihm zur Gnadenkonfirmation. Elli Thielke, geborene Thormann, und Christa Feibig, geb. Buch, haben die eiserne Konfirmation (65 Jahre) gefeiert. Die diamantenen Konfirmanden heißen: Helga Weber, geb. Köhn, Marie-Luise Kluge, geb. Nauerth, Reinhard Beckmann (alle 1956), Gisela Neujahr, geb. Fischer, Helga Brauer, geb. Hübner, Liselotte Luthe, geb. Liersch, Bernhard Seifert und Ingeborg Köhn, geb. Falke, (alle 1955). Die goldenen Jubilare sind: Beathe Rethfeld, geb. Hohmeier, Edeltraud Kriegel, geb. List, Marlies Kanstorf-Sieg, geb. Kanstorf, Rosemarie Gräger, geb. Lechler, Christiane Schwarz, geb. Heiland, Bernd Kurth, Eberhard Andert (alle 1966), Ulrich Kleszcz (Firmungsjubiläum, 1966), Sigrid Becher, geb. Barré, Heidrun Herfurth, geb. Rose, Elke Fuchs, geb. Lenz, sowie Burghard Hohmeier (alle 1965).

Kommentare