Feierliche Zeugnisübergabe an 48 Abgänger der Osterburger Sekundarschule

Richter: „Ja, das war’s“

+
Aus vier Klassen haben 48 Abgänger ihr Abschlusszeugnis erhalten. Auch von Vertretern der Stadt erhielten sie Glückwünsche.

rk Osterburg. Als 48 Jugendliche aus der Osterburger Sekundarschule ihr Abschlusszeugnis erhielten, blickte der stellvertretende Schulleiter Thomas Richter stolz auf die Zeit mit einem sehr erfolgreichen Jahrgang zurück.

17 von 37 Zehntklässlern hätten einen erweiterten Realschulabschluss geschafft. Das stimme positiv. „Manch einer wird die Schulzeit sicher vermissen“, sagte Richter. Mit „Ja, das war’s“ verwies der Pädagoge auf das endgültige Ende der Schulzeit. Interessiert hörten nicht nur die Schulabgänger den Anmerkungen zu. Unter den Besuchern saßen auch zahlreiche Eltern und Verwandte. Bei der festlichen Übergabe in der Aula der Bildungseinrichtung wurde der kulturelle Rahmen vom Schulchor um Leiterin Gundula Sommerfeld gestaltet.

Erstmalig war Diana Kokot Festrednerin. Sie erinnerte in amüsanten Anekdoten an die gemeinsame Zeit. Unter anderem betonte sie aber auch die Zeit zwischen 2011 und 2013, als die Schüler mehrere harte Prüfungen hinsichtlich des Lernumfeldes hinnehmen mussten. Alice-Tyra Kirch, Lisa Kiebach und Anna-Kathleen Wagner dankten stellvertretend für alle Schüler bei Lehrern, Förderverein und den Eltern.

Kommentare