Osterburg: Kraftstoff läuft aus

Nach Lkw-Unfall: Erdreich verseucht

+
Auf Höhe der Kleingartenanlage an der Stendaler Chaussee in Osterburg ist gestern ein Lkw in den Graben gefahren.

rk Osterburg. Nachdem gestern Mittag in Osterburg ein Lkw in den Straßengraben an der Stendaler Chaussee gefahren ist, lief Kraftstoff ins Erdreich und verschmutzte es.

Das rechte Vorderrad wurde durch den Aufprall abgerissen.

Wie Stadtwehrleiter Sven Engel im AZ-Gespräch mitteilte, ist die Osterburger Wehr hinzugezogen worden, um den verbliebenen Diesel aus dem aufgerissenen Tank des Unfallfahrzeuges aufzufangen und abzupumpen. Ziel sei es gewesen, größeren Schaden zu verhindern. 15 Brandbekämpfer und drei Fahrzeuge der Feuerwehr waren im Einsatz.

Das Ordnungsamt der Hansestadt Osterburg werde zudem in den nächsten Tagen dafür Sorge tragen, das verseuchter Boden abgetragen und ausgetauscht werde. Ein Bergungsunternehmen kümmerte sich um den Abtransport. Noch weit bis in die Nachmittagsstunden wurde die Unfallstelle zum Abschleppen des Lkw von der Polizei komplett gesperrt.

Kommentare