Stadtpiste gesperrt: Arbeiter tauschen schadhaftes Pflaster der nördlichen Breiten Straße aus

Keine goldene Zeit für Autofahrer

+
Noch kann der Verkehr auf der nördlichen Breiten Straße ohne Einschränkungen rollen. Doch schon in knapp einer Woche sollen dort Bauarbeiter das Sagen haben. Für eine kurze Zeit soll die viel befahrene Piste in der Altstadt sogar ganz gesperrt werden.

Osterburg. Der Oktober könnte für die Autofahrer in der Osterburger Innenstadt alles andere als golden werden. Während ringsum die Blätter von den wenigen Bäumen fallen, rücken Arbeiter zur Breiten Straße an.

Das Pflaster der erst vor einigen Jahren sanierten wichtigen Verkehrsader soll voraussichtlich ab 9. Oktober zwischen Poststraße und Biesebrücke noch einmal hochgenommen und ausgebessert werden. Was Politik und Bauverwaltung schon einige Zeit eingefordert haben, dürfte die Bürger hinterm Steuer allerdings gute Nerven abverlangen und Umwege bereiten. „Wir haben somit zwar für vielleicht knapp vier Wochen eine Baustelle mitten in der Stadt, doch da müssen wir durch“, hat Bürgermeister Nico Schulz schon einmal Senioren bei einer öffentlichen Veranstaltung ins Bild gesetzt.

Wie der Verkehr in dieser Zeit durch die Altstadt gelenkt werden soll, scheint noch nicht im Detail entschieden. Schulz geht davon aus, dass die Breite Straße in dem Bereich nur wenige Tage voll gesperrt werden muss. Sehr wahrscheinlich lasse sich durch eine veränderte Verkehrsführung auf der Bergstraße nahe der Biesebrücke die Lage entspannen. Und vielleicht könnten die Arbeiten ja schneller als geplant erledigen werden.

Von Marco Hertzfeld

Mehr dazu lesen Sie in der Samstagsausgabe der Altmark-Zeitung.

Kommentare