25 Jahre Sport und Zucht: Pferdetage würdigen Krumker Erfolgsgeschichte

Mit internationalem Klang

+
Die Gespannfahrer der Altmark sind eine Klasse für sich. Sie haben ein eigenes Schauprogramm kreiert.

Krumke. Kleiner Ort mit großen Namen, die den Blick der Pferdewelt auf den Ort in Sachsen-Anhalt richten, der nach 25 Jahren auf Erfolge von Pferden mit internationalem Klang blickt. Hengste wie Quaterback und Belantis haben in Krumke ihre Zuchtkarrieren begonnen.

Ihre heute internationale große Bedeutung in der Zucht als auch als Vertreter im Dressursport für das Deutsche Sport Pferd (DSP) werden mit dem Namen Krumke in Verbindung gebracht.

Auch im Springsport gibt es Pferdenamen mit internationalem Klang. So der Name Kaiserwind, der jetzt 19 jährige Schimmelhengst hat eine Springsportkarriere bis zur schweren Klasse absolviert und als Zuchthengst weit über die nationalen Grenzen hinaus einen Bekanntheitsgrad erreicht. Der Fahrsport als auch der Voltigiersport haben jeder für sich eigene Erfolgsgeschichten geschrieben, die in Krumke, als ihrem Vereinsort, ihren Ausgang nahmen.

Mit den Krumker Pferdetagen von Freitag, 30. September bis Sonntag, 2. Oktober, wird dieses 25-jährige Jubiläum gewürdigt. Meisterschaftliche Gespannfahrer die an den Deutschen- als auch an den Europomeisterschaften teilnahmen, werden ihr Können in einem rasanten Schaubild zeigen. Ganz großartig sind die Voltigierer aus Krumke. Mit ihren internationalen Auftritten haben sie die hohe Kunst auf dem Pferderücken zu turnen schon gezeigt und werden in einem Schaubild beim Galaabend am Freitag auftreten.

Die Landgestüte aus Neustadt (Dosse) sowie Prussendorf werden mit mehreren Hengsten vertreten sein. In einem eigenen Hengstspringen wird es um den Preis der Kreissparkasse Stendal gehen. Mit der Verabschiedung des Zucht- und Sporthengstes Kaiserwind, einem Sohn des legendären Kolibri, wird ein Höhepunkt des Schauabends gesetzt.

Traditionelle Schaubilder aus der Altmark krönen den Galaabend. Verschiedene Pferderassen treten auf sowie der Dressurhengst Quaterback und sein Sohn Quat Royal. Aus Tschechien wird die Simandl Horse Show, eine Freiheitsdressur mit vier Pferden den Galaabend bereichern. Für den gastronomische Teil ist gesorgt. Der Kartenvorverkauf für den Galaabend ist in der Pelikan-Apotheke in Osterburg möglich, Tel. (03937) 49410

Am Samstag, 1. Oktober findet ab 14 Uhr Fohlenschau und Fohlenmarkt im Rahmen der Pferdetage statt. Fohlen verschiedener Rassen werden zum Kauf angeboten. Der Sonntag, 2.Oktober, bietet für die ganze Familie ein Schauprogramm. Spannend für Besucher wird das Pony Sulky Fahren für jedermann sein. Die Pferdefreiheitsdressur sowie eine Western Show sind weitere Höhepunkte. Sitzplatzkarten gibt es an der Tageskasse.

Von Nora Driesch

Kommentare