Blitzer sollen in Erxleben in den nächsten Tagen ihren Dienst aufnehmen

Erster „Traffic Tower 2“ steht

+
Patrick Brinkmann von dem Lipper Subunternehmen montierte gemeinsam mit einem Kollegen gestern in Erxleben den Blitzer „Traffic Tower 2“.

Erxleben. Worauf die Anwohner in Erxleben sehr lange warten mussten, ist nun zum Greifen nahe. Der erste stationäre Blitzer steht seit gestern kurz hinter dem Ortseingang aus Stendal kommend.

Ein zweites Gerät soll am anderen Ortseingang aufgestellt werden – beide in den nächsten Tagen in Betrieb genommen werden.

Nachdem am Dienstag das Fundament gegossen wurde, waren gestern Vormittag drei Firmen mit den restlichen Arbeiten beschäftigt. Ein Stendaler Betrieb erledigte im Auftrag der Avacon die notwendigen Tiefbauarbeiten. Ein Subunternehmen aus Lippe montierte den Blitzer, und eine Elektrikfirma aus Groß Schwarzlosen schloss ihn an das Stromnetz an.

Patrick Brinkmann von dem Lipper Subunternehmen erzählte, dass der Blitzer „Traffic Tower 2“ heißt und von der Jenoptik Robot GmbH in Monheim am Rhein hergestellt wurde. Mit Hilfe eines Lasers werde die Geschwindigkeit passierender Fahrzeuge erfasst. Ab welcher Geschwindigkeit der Blitzer auslöst, hänge von der Einstellung ab.

Sofort sind die Blitzer allerdings nicht aktiv, da noch einige Endarbeiten erledigt werden müssen. In den kommenden Tagen sollen sie dann aber ihren Dienst aufnehmen und Raser einbremsen.

Von Niels Troelenberg

Kommentare