Erlesenes in Osterburg: Bürgermeister eröffnet die 25. Landesliteraturtage

100 Erlebnisse mit Büchern

+
Osterburgs Bürgermeister Nico Schulz eröffnete gestern Abend im Saal der Stadtverwaltung Osterburg die 25. Landesliteraturtage. Die anschließende Festrede hielt Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff.

Osterburg. Gestern Abend wurden die 25. Landesliteraturtage in Osterburg durch den Bürgermeister der Hansestadt, Nico Schulz, eröffnet. Bis zum 2. Oktober sind weit mehr als 100 Lesungen, Schreibwerkstätten und literarisch-musikalische Programme zu erleben.

Eine wichtige Rolle spielen die Veranstaltungen für die altmärkischen Schüler.

Während des feierlichen Aktes im Saal der Stadtverwaltung Osterburg hielt Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff die Festrede. Der Landesvater sagte: „Es ist eine wichtige Aufgabe, das Interesse an Literatur möglichst dauerhaft zu wecken. Das gilt insbesondere für junge Menschen.“ Darum sei es so erfreulich, dass die Schüler eine entscheidende Zielgruppe der Literaturtage sind. „Die Lesekompetenz ist und bleibt der Schlüssel zum Beherrschen und zum sinnvollen Nutzen unserer heutigen Medienvielfalt“, hob Haseloff hervor. Und weiter: „Das Buch wird aus unserer geistigen Welt nicht verschwinden. Es ist der entscheidende Träger von Kultur und Wissen über die Generationen hinweg.“ Aus diesem Grund müsse das Buch immer wieder populär gemacht werden und das gelänge mit diesen Veranstaltungen sehr gut, stellte Haseloff abschließend fest.

Die 25. Landesliteraturtage werden durch den Landkreis Stendal und die Stadt Osterburg ausgerichtet. Das Land unterstützt die Veranstaltungsreihe jährlich mit 50  000 Euro. Informationen zu den einzelnen Programmen finden Sie unter: www.landesliteraturtage2016.de.

Von Niels Troelenberg

Kommentare