25. Landesliteraturtage in „Literaturhauptstadt der Altmark“: Netzbetreiber gibt 4000 Euro

„Es ist eine große Ehre“

+
Bürgermeister Nico Schulz (l.) und Andreas Forke, Kommunalreferent der Avacon, unterzeichnen die Sponsoring-Vereinbarung für die 25. Landesliteraturtage. Anette Bütow, Leiterin der Stadt- und Kreisbibliothek, organisiert das Großereignis mit.

Osterburg. Einen weiteren Schritt vorwärts sind die Organisatoren der 25.  Landesliteraturtage (Lalita) bei der Finanzierung gekommen. Ein Netzbetreiber unterstützt das Großereignis, für das bis zu 130 Veranstaltungen geplant sind, mit 4000 Euro.

Im Jahr 2014 hatte der Osterburger Stadtrat beschlossen, sich beim Land für die Literaturtage 2016 zu bewerben. Dass man den Zuschlag bekam, darüber sei Bürgermeister Nico Schulz sehr erfreut und darauf sei er stolz. Bei der gestrigen Unterzeichnung der Sponsoring-Vereinbarung mit Andreas Forke, Kommunalreferent der Avacon, sagt Schulz: „Es ist eine große Ehre die 25. Landes-Literaturtage durchführen zu dürfen.“

1998 hatten die Landesliteraturtage zum ersten Mal in Osterburg stattgefunden. Das sei damals der Anstoß gewesen, ein Jahr später die Osterburger Literaturtage ins Leben zu rufen, blickt Schulz zurück. Diese seien mittlerweile bis weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und Osterburg sei längst die „Literaturhauptstadt der Altmark“.

Weil ein Ereignis auf Landesebene mit dieser Anzahl an Veranstaltungen aber deutlich größer sei, werde auch deutlich mehr Geld benötigt. Deshalb sei er dankbar, Avacon als Partner zu haben. Der Energieversorger beteiligt sich mit 4000 Euro an den insgesamt rund 70 000 Euro Kosten. 50 000 Euro kommen vom Land, 10 000 Euro vom Landkreis. Der Rest soll durch Sponsoren und Eintrittsgelder eingenommen werden.

Andreas Forke erklärte, dass man Sport- und Kulturveranstaltungen unterstütze, weil sie den Gemeinschaftssinn fördern. Anette Bütow, Leiterin der Stadt- und Kreisbibliothek, teilte mit, dass das vollständige Programm Ende Juli bis spätestens Anfang August vorliegt. Die Eröffnung der Lalita beginnt am Montag, 19. September, um 19 Uhr im Saal der Stadtverwaltung statt. Dass Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff sein Kommen zugesagt hat, zeige Schulz, welche Wertschätzung das Ereignis genieße.

Von Niels Troelenberg

Kommentare