Außerdem: 22-Jähriger sprüht Pfefferspray auf Menschen

Alles dicht bei Wulfstorf: Baum kracht auf Straße

+
Ein umgestürzter Baum versperrte am Dienstagabend die Kreisstraße 42 zwischen Niendorf I und Wulfstorf. Feuerwehrleute zersägten das Hindernis.

Niendorf I/Wulfstorf. Nichts ging mehr am Dienstagabend auf der Kreisstraße 42 zwischen Niendorf und Wulfstorf. Ein etwa 15 Meter langer Baum war so unglücklich umgestürzt, dass er die Straße wie eine Mauer absperrte. Personen oder Fahrzeuge waren nicht betroffen.

33 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Bienenbüttel, Hohenbostel und Hohnstorf wurden um 19. 30 Uhr alarmiert und zerlegten Stamm und Äste. Ein Landwirt zog das Hindernis dann von der Straße. Die K 42 war eine Stunde lang gesperrt.

Weitere Polizeimeldungen 

Uelzen. Mehrere Personen wurden am frühen Dienstagabend in einem Haus an der Veerßer Straße in Uelzen verletzt – so lautete ein telefonischer Notruf, der gegen 17.35 Uhr bei der Polizei einging. Laut erster Ermittlungen waren ein 22-jähriger Uelzener und ein gleichaltriger Mann aus Suhlendorf in Streit geraten. Der Suhlendorfer soll im Verlauf der Auseinandersetzung die Scheibe der Wohnungstür eingeschlagen und durch die Öffnung mit Pfefferspray gesprüht haben. Neben seinem Kontrahenten wurden dabei auch zwei Mädchen im Alter von fünf und sechs Jahren sowie zwei Frauen im Alter von 23 und 25 Jahren leicht verletzt. Die Verletzten wurden im Klinikum Uelzen medizinisch versorgt. Das Pfefferspray stellten die Polizeibeamten später sicher. Gegen den Suhlendorfer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Ebstorf. Den Lack eines VW Beetle zerkratzten unbekannte Täter am vergangenen Montag in der Zeit zwischen 11.55 und 12.05 Uhr an der Lüneburger Straße in Ebstorf. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Telefon (0 58 22) 96 09 10, entgegen.

Lüneburg. Unbekannte Täter haben einen VW Phaeton, der auf dem Gelände einer Tankstelle an der Uelzener Straße in Lüneburg abgestellt war, in Brand gesetzt. Bemerkt wurde das Feuer gestern gegen 0.30 Uhr. Die Feuerwehr löschte den Brand, dennoch entstand an dem Wagen ein Totalschaden. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter der Rufnummer (0 41 31) 83 06 22 15 entgegen.

Kommentare