Kuseyer Grundschule verabschiedet 18 Mädchen und Jungen der vierten Klasse

Zeit für neue Erfahrungen

+
Zum Abschluss der Veranstaltung sangen die Mädchen und Jungen der vierten Klasse ein Lied für ihre Mitschüler. Nach den Ferien werden sie weiterführende Schulen in Beetzendorf, Klötze und Salzwedel besuchen.

kas Kusey. „Es ist ein Tag des Nachdenkens, der Freude und des Danke sagen“, begrüßte Claudia Mühl, Schulleiterin der Grundschule Kusey, am Freitag die 70 Schüler, Eltern und Kollegen in der Sporthalle.

In einer kleinen Zeremonie wurden die 18 Jungen und Mädchen der vierten Klasse verabschiedet.

Nach den Sommerferien werden 13 von ihnen das Gymnasium in Beetzendorf besuchen, vier kommen auf die Klötzer Sekundarschule und ein Kind wird künftig die Jeetze-Schule in Salzwedel besuchen. „Euch erwartet nun ein neuer Lebensabschnitt. Ich schicke euch weiter auf die Reise, damit ihr viele neue Erfahrungen sammeln könnt“, erklärte Claudia Mühl. Sie erinnerte in ihrer Rede daran wie sie die Kinder einst in den Kitas in Kusey und Immekath besucht hatte, an die Einschulung und an die vielen tollen Ausflüge.

Einen großen Dank richtete sie auch an die Eltern. „Ihr ward das Bindeglied zwischen Lehrern und Kindern“, sagte Claudia Mühl.

Für Olivia, Leonie, Franka, Lena, Kimberly, Lena, Mintje, Anna Emi, Liv, Monique, Oliver, Lukas, Max, Sonny, Nils und Hagen gab es zu den Zeugnissen noch ein kleines Präsent zum Abschied von der Kuseyer Grundschule. „Und kommt uns ruhig mal besuchen. Wir freuen uns immer, euch zu sehen“ wünschte sich Claudia Mühl zum Abschied.

Aber auch die Jungen und Mädchen aus den ersten, zweiten und dritten Klassen wurden bei der Veranstaltung für ihre ausgezeichneten Leistungen, sehr große Einsatzbereitschaft und Mitarbeit im Unterricht geehrt. Zudem wurde der Schwimmunterricht ausgewertet und die teilnehmenden Kinder bekamen Urkunden für das Seepferdchen und die bronzenen und silbernen Schwimmabzeichen.

Die dritte Klasse zeigte einen kleinen Ausschnitt des Programms, das die Schüler schon für die Einschulung vorbereitet haben.

Kommentare