Kinder spendeten Futter und Decken für das Tierheim / Wissenswertes über Meerschweinchen

Tierischer Besuch im Klötzer Hort

+
Mit dem „Kampfmops“ King Lui kam Manuela Wagenhaus am Mittwoch ins Ferienprogramm des Klötzer Hortes. Die Kinder hatten Futter und Decken für das Ahlumer Tierheim gesammelt, dafür erzählte ihnen die Mitarbeiterin von der Arbeit mit den Tieren.

Klötze. Decken und Futter für Katze, Hund und Co. – die Hortkinder der Purnitzgrundschule in Klötze und ihre Eltern haben fleißig alles gesammelt, was man für Haustiere gebrauchen kann. Und für wen? Die Sachen wurden am Mittwoch dem Tierheim Ahlum gespendet.

Zweimal im Jahr kommt Tierheim-Mitarbeiterin Manuela Wagenhaus dazu nach Klötze und besucht die Kinder im Hort.

Mit im Gepäck hat sie bei ihren Besuchen immer ihren Mops King Lui. Am Mittwoch brachte sie zusätzlich noch eine kleine Transportbox mit den beiden Meerschweinchen Jonny und Zwerg mit in den Hort. Dazu erzählte Manuela Wagenhaus den Kindern Wissenswertes rund um das Thema Meerschweinchen. „Das sind Familientiere. Sie leben am liebsten mit Mama und Papa zusammen in einer Herde“, erklärte sie ihren aufmerksamen Zuhörern. Im Tierheim werden allerdings Männchen und Weibchen getrennt, bis die Männchen kastriert wurden. „Meerschweinchen können alle sechs Wochen Nachwuchs mit jeweils vier Babys bekommen“, erzählte die Expertin. Vier bis fünf Jahre werden die kleinen Nagetiere alt.

„Wisst ihr auch, was das Hauptnahrungsmittel der Meerschweinchen ist?“, fragte Manuela Wagenhaus und hielt dabei eine kleine Tüte mit Heu in die Luft. „Heu“, riefen die Kinder laut. Auch warum die Tiere, soviel davon benötigen, erklärte die Tierheim-Mitarbeiterin.

Von Katharina Schulz

Lesen Sie mehr dazu in der Wochenendausgabe der Altmark-Zeitung.

Kommentare