Bei der Kutschenrallye in Röwitz ging es nicht nur um Schnelligkeit

Mit Tempo und Geschick

+
Das Motto „Wild Wild West“ hatten Kersten Eisert und Eckhard Schulz vom Röwitzer Reiterhof als Cowboy und Indianer passend umgesetzt. Sie gingen mit den Pferden Blacky und Pokkolo bei der Kutschenrallye an den Start. Am Ende waren sie Vierter.

Röwitz. Cowboys und Indianer eroberten am Wochenende den Drömling, der das Team vom Röwitzer Reiterhof hatte zur Kutschenrallye eingeladen. Und die stand in diesem Jahr unter dem Motto „Wild Wild West“.

Laura Fehse auf Gwendoline vom Röwitzer Reiterhof belegte nach Strecke und Parcours den zweiten Platz in der Wertung.

Nach einem zünftigen Frühstück starteten die Teilnehmer. Nach einer kurzen Runde durch den Parcours nebst Fototermin, ging es los in Richtung Drömling. Auf der etwa 25 Kilometer langen Strecke gab es drei Stationen an denen Geschicklichkeit und Schnelligkeit gefragt waren. Aufgaben wie „Tipi Schießen“, nach „Gold graben“ und der „Hufeisenzielwurf“ standen auf dem Programm. Wieder in Röwitz angekommen, mussten die Kutschen-Teams und Reiter ihr Können im Parcours unter Beweis stellen.

Leah Steinig aus Gardelegen hatte Pferd Linus ein blaues Auge aufgemalt.

Gespannt warteten die Teilnehmer auf die anschließende Siegerehrung. Außer Konkurrenz war Gastgeber Joachim Schulz gestartet. Für ihn gab es eine Ehrenurkunde seines Teams. Der Sieg bei den Kutschen ging an Stephan und Nicole Peeck aus Wolfsburg.

Unterwegs als „Freche kleine Feder“ (Leonie Pietzonka, l.) und „brennender Pfeil“ (Kimberly Jeder).

Zweite wurden Georg Meyer und Heiko Möhring aus Köckte, der dritte Platz ging an Linda Knopf und Enrico Nahrstedt aus Holzhausen. Bei den Reitern setzte sich Peter Kremer aus Laatzke als Sieger durch. Der zweite Platz ging an Laura Fehse vom Röwitzer Reiterhof, Dritte wurde Monika Rose aus Jerchel.

Als Squaws in der Anmeldung (v. l.): Silvia Eisert, Anette Peter und Juliane Sobainski.

Die Veranstaltung in Röwitz endete mit einer zünftigen Reiterparty.

Von Wolfram Weber

Kommentare