Schwiesauer wollen das Ordnungsamt einschalten

Fliegende Hundehaufen

+
Aus vielen kleinen wird ein großer Hundehaufen, unmittelbar neben dem Dorfgemeinschaftshaus.

mm Schwiesau. „Wir finden das nicht in Ordnung. “ Nicht nur die Mitglieder des Schwiesauer Ortschaftsrates sind empört. Vor der Sitzung am Montagabend sahen sie sich direkt neben dem Eingang zur alten Schule einen großen Haufen mit Hundekot an.

Dieser entsteht, so wusste Ortsbürgermeister Helmut Fuchs zu berichten, weil aus dem benachbarten Wohnblock Hundekot aus dem Fenster geworfen werde. Dieser landet dann auf dem kommunalen Grundstück, das zum Dorfgemeinschaftshaus gehört. „Das geht doch nicht“, empörten sich die Ortschaftsräte. Sie ärgerten sich nicht nur über das unschöne Bild, das der große Kothaufen abgibt, sondern sorgten sich auch um die Gesundheit der Kinder. Wenn bei Feiern im Dorfgemeinschaftshaus die Kinder draußen toben, könnten sie in den Haufen fallen oder – was noch schlimmer werde – den Kot in den Mund nehmen, malten sich die Ortschaftsräte aus. Außerdem sei die Rasenfläche genau der Standort, an dem der Sportverein beim Maibaumaufstellen seinen Grill aufbaue, erinnerte Helmut Fuchs.

Der Vorfall beschäftigt die Schwiesauer schon eine ganze Weile. Nun soll das Ordnungsamt der Stadt eingeschaltet werden, um den fliegenden Hundehaufen ein Ende zu bereiten.

Von Monika Schmidt

Kommentare