L 22 vom Buchhorster Schöpfwerk bis Wassensdorf wird 2017 ausgebaut / Perfekt für Klötze

Querspange bringt Entlastung

+
Nicht nur die Brücke über den Mittelgraben bei Buchhorst, sondern der gesamte Straßenabschnitt vom Schöpfwerk bis nach Wassensdorf soll 2017 erneuert werden. Das würde vor allem für die Pendler aus Klötze Vorteile bringen.

Klötze / Buchhorst. „Die Querspange L 22 hat für uns eine wichtige Bedeutung“, stellte der Klötzer Bürgermeister Matthias Mann beim Besuch von Verkehrsminister Thomas Webel klar.

Und bekam in seinem Anliegen Unterstützung von Manfred Krüger, Leiter der Landesstraßenbaubehörde (LSBB) in Stendal. Denn obwohl die LSBB für den Bau im Drömling eigentlich nur am Rande zuständig ist, fühlt sich die Behörde in der Verantwortung.

Der Ausbau der Landesstraße, die von Klötze die kürzeste Verbindung in Richtung Wolfsburg ist, soll 2017 in Angriff genommen werden, kündigte Manfred Krüger an. Dann werde nicht nur die Brücke über den Mittelgraben erneuert, auch die nahezu unzumutbaren Straßenverhältnisse zwischen dem Buchhorster Schöpfwerk und Wassensdorf sollen dann im Auftrag der Stendaler Behörde in Angriff genommen werden, obwohl streng genommen zumindest ein Teil der Strecke in die Zuständigkeit der LSSB Mitte mit Sitz in Magdeburg fällt, erläuterte Krüger. „Wir wollen das in einem Rutsch machen“, kündigte er an.

„Das wäre für Klötze eine gute Lösung und würde auch eine Entlastung der L 23 bringen“, schätzte Matthias Mann ein. Der Verkehr, der sich noch durch die Ortslagen von Neuferchau bis Jahrstedt quält, könnte dann die schnellere Verbindung durch den Drömling nutzen, um nach Wolfsburg zu gelangen. Wenn dann noch der nächste Abschnitt der Oebisfelder Ortsumgehung von Wassensdorf bis Taterberg an der B 188 fertig würde, wäre auch der Verkehr aus Richtung Gardelegen perfekt nach Wolfsburg angebunden. „Dort läuft das Verfahren. Alles hängt von der Einordnung in den Bundesverkehrswegeplan ab“, erklärte Manfred Krüger.

Bevor 2017 die L 22 auf Vordermann gebracht wird, soll im nächsten Jahr die Brücke über den Flötgraben bei Wenze an der L 20 erneuert werden. Der Verkehr kann dann während der Bauarbeiten auf der L 22 in Buchhorst über die Verbindung von Dannefeld über Trippigleben nach Klötze umgeleitet werden.

Von Monika Schmidt

Kommentare