Neue Wildwarnreflektoren für Pilotstrecke im Klötzer Forst

+

mit Klötze. Weiße, rote und rein blaue Wildwarnreflektoren, das war gestern – ein neuartiger sogenannter Multi-Wildschutz-Warner (Foto) soll nun entlang der L 19 zwischen Klötze und Schwiesau für sinkende Wildunfallzahlen sorgen.

Die durch den Klötzer Forst führende Strecke gehört in Sachen Wildunfällen zu den Schwerpunkten im Kreis – gut jeder zweite Unfall, mehr als im Kreis-Durchschnitt (35 Prozent) und im Landesdurchschnitt (17,5 Prozent) ist hier auf wechselndes Wild zurückzuführen. In drei Jahren war bei 85 Unfällen 51 Mal Wild beteiligt.

Lesen Sie am Freitag mehr dazu im E-Paper und in der Printausgabe der Altmark-Zeitung.

Kommentare