In zwei Wochen gehts los: Mit neuen Attraktionen für Adrenalin-Junkies

Martinimarkt 2016: Mit 125 km/h über Klötze

+
Das mit 120 000 LED bestückte 32 Meter hohe Riesenrad wird nicht den höchsten Punkt des diesjährigen Martinimarktes bilden – gleich drei Fahrgeschäfte toppen diese Höhe.

Klötze. Wer den Adrenalinschub in luftiger Höhe sucht, wird beim heute in zwei Wochen beginnenden Klötzer Martinimarkt von Donnerstag, 27. , bis Montag, 31. Oktober, voll auf seine Kosten kommen.

In diesem Jahr geht es gleich in vier Fahrgeschäften weit über die Dächer der Purnitzstadt hinaus. 

Fahrspaß pur.

Im 32 Meter hohen und seit Jahren beliebten Riesenrad ist es da noch am beschaulichsten. Völlig neu ist dagegen der nigelnagelneue Aviator-Kettenflieger, in dem die Mitfahrer in 36 Metern Höhe ihre Beine baumeln lassen können. Noch einmal fünf Meter mehr Höhe erreicht das sogenannte Propeller-Fahrgeschäft „Jekyll & Hyde“, dessen freischwingenden Gondeln eine Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h und eine Beschleunigung von bis zu 4 g (vierfache Erdanziehungskraft) erreichen. Warum das Fahrgeschäft den Beinamen „Die Verwandlung“ trägt, dürfte nach dem Aussteigen klar sein – keine Frisur sitzt dann mehr so wie vorher. Den Rekord in Sachen Höhe erreicht auch dieses Mal die im Vorjahr erstmals vertretende 45 Meter hohe XXL-Schaukel.

Die erwarteten 200 000 Besucher aus der Region und weit darüber hinaus können sich auf 93 Schaustellergeschäfte freuen, die sich auf der annähernd 16 000 Quadratmeter umfassenden Festmeile verteilen. Unter den 16 Fahrgeschäften befinden sich sechs Attraktionen für die kleinen Besucher. Neben einem Laufgeschäft wird es auch über 30 Spiel-, Schieß- und Losbuden sowie mehr als 42 Buden für Imbiss, Ausschank, Süß- und Backwaren geben.

Zum Ablaufplan: Startschuss für die fünftägige Gaudi ist am Donnerstag, 27. Oktober, um 15.30 Uhr die beliebte Bühnenshow „Klötze sucht das Supertalent“ an der Neustädter Straße. Der DJ empfängt die Mitwirkenden und Besucher bereits ab 15 Uhr. Offiziell eröffnet wird der Martinimarkt dann um 17 Uhr mit dem traditionellen Bockbieranstich des Klötzer Bürgermeisters, den Schützen und aufsteigenden Gasballons. Bis 23 Uhr kann sich am ersten Tag auf der Festmeile vergnügt werden.

Am Freitag, 28. Oktober, öffnen die Schausteller dann von 14 bis 24 Uhr ihre Geschäfte. Das traditionelle Höhenfeuerwerk kann gegen 21 Uhr bestaunt werden.

Am Wochenende, 29. und 30 Oktober, ist der Martinimarkt an beiden Tagen für jeweils zwölf Stunden zwischen 12 und 24 Uhr geöffnet. Ab 11 Uhr gibt es am Sonnabend und Sonntag einen Warenmarkt mit etwas 70 Händlern.

Am Familientag am Montag, 31. Oktober, gibt es von 12 bis 21 Uhr ermäßigte Preise für alle Fahr- und Schaugeschäfte.

Das war der Klötzer Martinimarkt

Der Klötzer Martinimarkt ist das größte und traditionsreichste Innenstadtfest der Altmark. Seit mittlerweile mehr als 200 Jahren wird das alljährlich Ende Oktober stattfindende Fest im Herzen der Stadt gefeiert. Ursprünglicher Anlass war dabei, dass Ende Oktober / Anfang November alle Erntearbeiten abgeschlossen waren und in dieser Zeit die Mägde und Knechte den Dienstherren wechselten. Auf dem bäuerlichen Markt wurde nicht nur Handel betrieben, auch Arbeitskräfte für das kommende Jahr wurden angeworben. Am Abend ging es zum Tanz in die Säle. Mehr Infos unter www.stadt-kloetze.de

---

Das sind die Premieren 2016: 

Jekyll & Hyde – die Verwandlung: Propeller- Fahrgeschäft mit einer Spitzengeschwindigkeit von 125 km/h und 41 Metern Flughöhe.

Predator: Überkopffahrgeschäft mit sich im variablem Tempo drehenden und um die eigene Achse überschlagenden Gondeln mit 15 Metern Höhe.

Aviator: Kettenflieger mit einer Höhe von 36 Metern – ein Neubau aus dem Jahr 2016.

Freddy´s Company: Laufgeschäft, das durch seine kreative Aufmachung im Stile eines Schrottplatzes besticht – ein Spaß auf zwei Ebenen für Groß und Klein.

Bugs & Bees: Familien-Achterbahn – eine abenteuerliche Reise für Kinder und Erwachsene.

Außerdem: Bayrisches Ringewerfen, Fratzenwerfen.

Wieder dabei: XXL-Schaukel (45 Meter Höhe) Riesenrad Piratenschiff (Black Pearl) Free-Fall Jaguar-Bahn Auto-Scooter sowie sechs Kin- derfahrgeschäfte

---

Parkplätze

Öffentliche und frei zugängliche Parkmöglichkeiten finden sich an folgenden Stellen im Stadtgebiet:

• Bahnhofstraße (ab Kreisverkehr Burgstraße bis Kreuzung Salzwedeler Straße)
• Breite Straße
• Schulstraße
• Mittelstraße
• Parkplätze Straße der Jugend
• Parkplatz am Neustädter Friedhof
• Umgehungsstraße Klötze-Süd 

Für die Besucher des Martinimarktes sind zusätzliche Parkflächen eingerichtet und ausgewiesen.

---

Straßensperrungen

Von Straßensperrungen betroffen sind ab Freitag, 21. Oktober, ab 9 Uhr bis einschließlich Donnerstag, 3. November, folgende Straßen:

• Neustädter Straße (ab Gardelegener bis Burgstraße)
• Feldstraße (ab Abzweig Neue Straße bis Kirchstraße)
• Oebisfelder Straße (ab Kreuzung Stegel bis Bahnhofstraße)
• Kirchstraße (ab Einmündung Burgstraße bis Feldstraße)
• Dammstraße (ab Breite Straße über Neustädter Straße bis Kirchstraße)
• Wallstraße Das Parken in den gesperrten Straßen ist nicht möglich. 

Anliegerverkehr außerhalb der Öffnungszeiten des Marktes ist gestattet.

---

Toiletten

Die gesamte Festmeile wird punktuell mit Toilettenwagen und Toiletten-Containern ausgestattet, und zwar mit drei Anlagen an der Neustädter Straße und jeweils einer Anlage an der Kirchstraße und an der Oebisfelder Straße / Ecke Kirchstraße. Die Benutzung ist jederzeit kostenfrei.

Kommentare