Spatzen sind als Mülldetektive unterwegs / Selbstbedruckte Stoffbeutel werden am 3. Juni angeboten

Klötzer Kita-Kinder kümmern sich um die Umwelt

+
Die Mädchen und Jungen aus der Klötzer Kita Spatzennest sind als Mülldedektive unterwegs. Beim Einkauf fürs gesunde Frühstück achten sie auf wenig Verpackungen und nehmen deshalb Obst und Gemüse im Stoffbeutel mit.

Klötze. Seit einigen Tagen beschäftigen sich die Kinder der Klötzer Kita Spatzennest mit dem Thema Müll und Müllvermeidung. Mit dieser und vielen weiteren Aktivitäten rund um das Thema Abfallvermeidung beteiligt sich die Einrichtung an dem Projekt der Save Our Future-Umweltstiftung.

„Die Mülldetektive – Kita-Kinder werden aktiv“ heißt die Aktion. Damit setzen mehr als 650 Kindertageseinrichtungen in ganz Deutschland anlässlich des Weltumwelttages am Sonnabend, 5. Juni, ein Zeichen gegen Wegwerfplastik und für mehr Ressourcenschutz. Schirmherrin des Aktionstages ist Bundesbildungsministerin Johanna Wanka.

Zunächst klärten die Kinder, was Müll überhaupt ist, wo er herkommt und was mit dem Müll geschieht, nachdem er das Zuhause verlassen hat. „Meine Mama bringt den Müll immer zu Komposthaufen“, sagte Bastian (5) aus der Eulengruppe.

Gemeinsam mit ihren Erzieherinnen planten zum Beispiel die Kinder aus der Eulengruppe den Einkauf für das gesunde Frühstück am kommenden Tag. Beim Einkauf achteten die Jungen und Mädchen darauf, Verpackungsmaterial zu vermeiden. Unter anderem packten die kleinen Mülldetektive das Brot in einen von ihnen mitgebrachten und selbst gestalteten Stoffbeutel. „Dann brauchen wir nicht Plastik als Tüte“, wusste Hannah (5) aus der Eulengruppe.

Mehrere der praktischen Stoffbeutel bedruckten, bemalten und färbten die Kinder der Kita bereits seit einigen Tagen, um diese im Rahmen des Mülldetektive-Projektes zum Verkauf anzubieten. Am Freitag, 3. Juni, werden einige Eulenkinder zwischen 10 und 11 Uhr gemeinsam mit ihren Erzieherinnen die Stoffbeutel im Edeka-Markt an der Poppauer Straße anbieten. „Die Beutel kosten nur einen Euro und sind so schön“, berichtete Lina (5) aus der Eulengruppe, die selbst einige der Stoffbeutel gestaltete. Die Kinder sind bereits gespannt, wie viele ihrer Stoffbeutel sie verkaufen.

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka unterstützt den Aktionstag und sagt: „Das Engagement der Kitas für den Ressourcenschutz begrüße ich sehr. Was mir an den Mülldetektiven außerdem gut gefällt: Die Kitas zeigen der Öffentlichkeit, dass sie mit ihrer Bildungsarbeit einen wichtigen Beitrag für eine zukunftsfähige Entwicklung unserer Gesellschaft leisten.“

„Ganz herzlich möchte sich die Kita Spatzennest für die tolle Unterstützung des Supermarktes bedanken, der nicht nur die Stoffbeutel zum Bemalen stiftete, sondern mit der Kita schon seit vielen Jahren gemeinsame Aktionen umsetzt, wie zum Beispiel das gemeinsame Bepflanzen von Gemüsehochbeeten unter dem Motto „Aus Liebe zum Nachwuchs – Gemüsebeete für Kids“, erklärte Kita-Leiterin Caroline Winkler.

Kommentare