Anne-Sophie Rosenau erhält Stipendium des Deutschen Bundestages

Als Junior-Botschafterin nach Michigan

+
Der Regenschirm mit dem Motiv der gläsernen Reichstags-Kuppel ist eines der Gastgeschenke, die Katrin Kunert ihrem Schützling mit auf den Weg gab.

Klötze / Michigan. Für die Klötzerin Anne-Sophie Rosenau beginnt in der nächsten Woche eine große Reise.

Zunächst mit dem Flugzeug, später mit dem Bus, reist sie im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms (PPP) für ein Jahr als sogenannte Junior-Botschafterin nach Michigan.

Das PPP wurde 1983 ins Leben gerufen. Anne-Sophie ist eine der jungen Menschen, die mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA verbringen darf. Dort wird sie in einer Gastfamilie leben und die Highschool besuchen. Ziel ist der politische und kulturelle Austausch.

Dafür musste sich die Schülerin 2015 bei dem Austauschprogramm AFS bewerben. Dabei kam sie in eine Vorauswahl und im Januar überzeugte sie dann auch noch die Bundestagsabgeordnete ihres Wahlkreises, Katrin Kunert. „Ihre offene und selbstbewusste Art und ihr Engagement sprachen für sie“, begründet die Linkspolitikerin ihre Entscheidung für Rosenau. So sind gute Schul- und Englischleistungen sowie politisches Wissen die Bedingungen, um das Stipendium zu erhalten. Gemeinsam gestalteten sie im Mai den EU-Projekttag an Anne-Sophies Schule, dem Gymnasium Beetzendorf (wir berichteten). Dort besuchte sie bis zu den Sommerferien die zehnte Klasse.

In ihrer Freizeit ist Anne-Sophie außerdem Flötistin an der Musikschule in Salzwedel. Diesem musikalischen Hobby wird sie auch in den Vereinigten Staaten nachkommen können, denn zum einen kommt sie in eine Musiker-Familie, zum anderen kann sie ihr Instrument auch in der dortigen Big Band spielen.

Nicht nur deshalb hat Katrin Kunert keine Zweifel, dass die junge Frau im Land der unbegrenzten Möglichkeiten kaum Schwierigkeiten haben dürfte. „Sie wird drüben sehr gut zurechtkommen“, ist die Politikerin überzeugt. Bereits am Dienstag hat sich die Bundestagsabgeordnete bei der Schülerin verabschiedet und sie mit Gastgeschenken und den besten Wünschen für ihren internationalen Aufenthalt ausgerüstet. Am kommenden Mittwoch wird Anne-Sophie Rosenau ihre spannende Reise Richtung Michigan antreten.

Von Melanie Friedrichs

Kommentare